Maderthaner will Obmann der Sozialversicherung werden

Vorausmeldung zu NEWS Nr. 49 vom 9.12.1999

Wien (OTS) - Wie NEWS in seiner morgen, Donnerstag, erscheinenden Ausgabe berichtet, versucht der scheidende Präsident der Wirtschaftskammer, Leopold Maderthaner, Obmann der Sozialversicherung der Gewerblichen Wirtschaft zu werden. Das Salär: 56.000 Schilling -vor allem aber würde Maderthaner dann, nach seinem Ausscheiden aus der Kammer im Juni 2000 wieder ein Büro und ein Dienstwagen zur Verfügung stehen. Allerdings: Der Obmann der Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft, Alfred Freunschlag, denkt nicht daran, das Feld für Maderthaner zu räumen. Während diese Bemühungen Maderthaners im Wirtschaftsbund intern für helle Empörung sorgen, läßt dieser dementieren: Er habe einen Versorgungsjob nicht nötig, schließlich sei er gewählter Nationalratsabgeordneter und als dieser hat er, so News, schon jetzt einen Pensionsanspruch erworben.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS-Chefredaktion
Tel. (01) 213 12103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS