ots Ad hoc-Service: Endemann!! Internet AG <DE0005680300> Endemann!! Internet AG erhöht erneut die Gewinn-Erwartung

Neuss (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die Endemann!! Internet AG hat heute in Neuss bekannt gegeben, daß die vor dem Börsengang prognostizierten Gewinne für das Jahr 2000 erneut deutlich nach oben korrigiert werden können.

Der äußerst erfreuliche Auftragseingang in diesem Jahr - die Umsatzerwartung für 1999 wird deutlich übertroffen - läßt die Anhebung der Gewinnziele für 2000 zu.

Die Gewinnerwartung wurde erst vor drei Monaten auf DM 6 Mio. angehoben.

Die neue Gewinnerwartung für das Vorsteuerergebnis wird mit mindestens DM 7,2 Mio. beziffert.

Mit dieser Prognose übertrifft Endemann!! selbst die bisherigen Analystenschätzungen.

Die Endemann!! Internet AG ( WKN 568 030) ist Betreiber von Internet-Suchmaschinen und Informations-Portalen in Deutschland.

Erst kürzlich hatte die Endemann!! Internet AG gemeldet, dass sie auf den Suchmaschinen Aladin.de , Spider.de und Eule.de als weltweit erstes Suchmaschinen-Unternehmen ab dem 10. Dezember ein neues Modul für Telefon-Konferenzen einführt. Die Nutzer der Suchmaschinen haben die Möglichkeit, über eine Internet-Seite mehrere Telefonnummern einzutragen. Nach Bestätigung durch den User ruft ein Computer der Operator AG diese Nummern gleichzeitig an, die Telefon-Konferenz wird automatisiert eingerichtet.

Die Endemann!! Internet AG befindet sich in Deutschland als einziges börsennotiertes Unternehmen im äußerst erfolgreichen Wettbewerb zu den großen amerikanischen Betreibern wie Lycos, Infoseek und Yahoo.

Mit der Anhebung der Gewinnprognose konnte die dynamische Entwicklung des Unternehmens eindrucksvoll fortgesetzt werden.

Das Unternehmen gab außerdem einen Auszug der werbenden Kunden bekannt. Auch hier konnte der Kundenstamm eindrucksvoll erweitert werden. Zu den Unternehmen gehören u.a.:

T-Mobil, Comdirect, Commerzbank, Bank 1822, O.tel.O, Quelle, Günther, Amazon, BOL, Siemens, Hannoversche Leben, TV-Movie, RTL, Krombacher, Fürstenberg, Orion, Conrad, Ricardo, Victoria Versicherung, Zürich Aggripina, RTL2, TUI, D2-Mannesmann, Neckermann, IBM, Philips, Nestle, Spray, Bitburger, Deutsche Allgemeine Versicherung, Ebay, ADAC, VISA, Primus, Postbank, Talkline, Sixt, Beate Uhse, Carazza, Microsoft, OTTO, Auto-Direkt, DERTOUR, WEST, Barclay, Viag-Intershop, DKV, Shopping 24 und Allstate.

"Wir haben vor unserem Börsengang vorhergesagt, daß wir mit unserem System der Vermarktung vermutlich eine Marktlücke im deutschen Medien-Markt getroffen haben. Die jetzigen Zahlen bestärken uns in dieser Annahme", kommentierte Vorstands-Chef Ingo Endemann die Geschäftsentwicklung.

"Wir sind einer der günstigsten und gewinnträchtigsten Internet-Werte an der Börse. Aus diesem Grund sind wir in Bezug auf Gewinn der Firma und dem Aktienkurs mehr als zuversichtlich für die nächsten Jahre. Das Internet boomt und man wird hier in nächster Zeit noch viel positives von uns hören."

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/11