ots Ad hoc-Service: Senator Film AG <DE0007224404> Senator Film übernimmt Vertriebsgesellschaft Wertschöpfungskette wird weiter ausgebaut

Berlin (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Mit der Akquisition der Central
Filmvertriebs GmbH, Berlin, setzt die Senator Film AG ihre Strategie, die Wertschöpfungskette weiter zu vertiefen und auszubauen, fort. Rückwirkend zum 01.10.1999 werden die bisherigen Vertriebs-aktivitäten mit Central bei Senator gebündelt und die partnerschaft-liche Zusammenarbeit verstärkt.

Die im Vertrieb von Kinospielfilmen tätige Central Filmvertriebs-gesellschaft wird als 100%ige Tochter in die Senator Film AG eingegliedert und als eigenes Profitcenter weiterarbeiten. Central Film bleibt wie bisher eine eigene Marke und steht weiterhin Produzenten, Verleihern und Vertriebsfirmen für die Kinoauswertung in Deutschland offen.

Central verlieh 1999 Erfolgsfilme wie "Buena Vista Social Club" oder "Aimee und Jaguar" von Senator. Auch der diesjährige Kinohit "Sonnenallee" wurde von Central Film in die Kinos gebracht. "Durch die Übernahme von Central Film erwartet Senator im nächsten Jahr einen positiven Ergebnisbeitrag in Millionenhöhe, da die Vertriebserlöse nun vollständig im Hause verbleiben und wir zusätzlich an den Vertriebsmargen anderer Produktionsunternehmen partizipieren können", so Marketing- und Vertriebsvorstand Christoph Ott.

"In den kommenden Jahren wollen wir Central Film zu einem Major Player in Deutschland ausbauen", so Peter Sundarp, alleiniger Geschäftsführer der Central Filmvertriebs GmbH. Die Senator Film AG baut damit konsequent ihre beiden Kern- geschäftsfelder Spielfilmproduktion und Distribution (Verleih, Lizenzhandel) weiter aus.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Senator Film AG Unternehmenskommunikation / Investor Relations Christiane Schroiff Tel.: 030/ 88091-611 investorrelations@senatorfilm.de

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/10