Euromarsch: Europäischer Aktionstag

Am 10. Dezember finden in hundert europäischen Städten Aktionstage gegen Erwerbslosigkeit, ungeschützte Beschäftigung und Ausgrenzung statt

Wien (GPA/ÖGB). Seit 1995 ist eine europaweite Plattform unter dem Namen EuroMarsch im Aufbau. Sie wird von Gewerkschaften, Arbeitsloseninitiativen und sozialen Organisationen unterstützt. Halbjährlich mobilisiert EuroMarsch Tausende Menschen zu den EU-Gipfelkonferenzen, um für ein sozial gerechtes Europa zu demonstrieren. Mit Hilfe unterschiedlichster Aktionsformen soll auf die Arbeitslosigkeit und den Sozialabbau in Europa aufmerksam gemacht und ein politisches Umdenken eingeleitet werden. ++++

Anläßlich des EU-Gipfels in Helsinki am 10. Dezember organisieren die EuroMarsch-Komitees in hundert europäischen Städten einen Aktionstag. In Wien findet ab 16 Uhr eine Kundgebung auf der Mariahilfer Straße/Ecke Neubaugasse statt. Neben Redebeiträgen verschiedenster InteressensvertreterInnen inszeniert die Arbeitsloseninitiative AMSand ein Straßentheater, um auf die drohenden Zwangsmaßnahmen gegen Arbeitslose aufmerksam zu machen. ”Statt Verschärfung der Zumutbarkeitsbestimmungen, Streichungen von Arbeitslosengeld und Notstandshilfe wie allen Maßnahmen, die zu einem Arbeitszwang führen, fordern wir das Recht, eine Arbeit anzunehmen oder nicht. Keine Arbeit um jeden menschenunwürdigen Preis”, erklärt Leo Gabriel, EuroMarsch-Komitee Wien.
Weiters fordert EuroMarsch ein Einkommen, das allen Menschen ein Leben in Würde ermöglicht, ohne Unterschied des Alters, Geschlechts, der Herkunft oder anderer Art; eine europaweite massive, sofortige und konzentrierte Verkürzung der Arbeitszeit, mit Personalausgleich, ohne Verlust von Lohn- bzw. Kaufkraft, ohne Flexibilisierung, ohne einen Jahresausgleich der Überstunden. EuroMarsch spricht sich außerdem gegen jede Art von Zwangsarbeit, auch unter dem Vorwand Menschen wieder ”beschäftigungsfähig” zu machen und gegen die Aushöhlung von Tarifverträgen und die Lohnkonkurrenz aus.

ÖGB, 7. Dezember 1999 Nr. 590

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Eva Scherz
Tel. (01) 313 93/230 Dw.

GPA-StudentInnen

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB