Von Genomik zu Epigenomik: Start des Human Epigenom Konsortiums (HEK)

Berlin (ots) - Die in Berlin ansässige Firma Epigenomics GmbH hat heute den offiziellen Start des Human Epigenom Konsortiums (HEK) angekündigt. Neben der koordinierenden Epigenomics GmbH arbeiten in dem Konsortium unter anderem Forscher des Sanger Center (Hinxton, UK), des Max Planck Instituts für Molekulare Genetik (Berlin), des Centre National de Génotypage (Frankreich), der TU Berlin, der Medeea GmbH (Hamburg), sowie des Deutschen Krebsforschungszentrums (Heidelberg).

Das Konsortium wurde ins Leben gerufen, um die zahlreichen elementaren Fragen zu beantworten, die auch nach Vollendung des Human Genom-Projektes (HUGO) in 2000, sowie bei den Arbeiten des mit US$ 300m finanzierten SNP-Konsortiums bleiben werden. Keiner dieser zwei Ansätze, noch irgendeine derzeit existierende Technologie ist in der Lage, auf die fundamentalsten Fragen der genetischen Basis des Lebens eine zufriedenstellende Antwort zu geben: die Frage nach den Informations- und Steuerungssystemen, die die genetische und genomische Information ergänzen und somit bestimmen, welche Gene einer Zelle ausgeprägt werden, z.B. ob eine Zelle zur Krebszelle mutiert oder nicht.

Epigenomics GmbH und das Human Epigenom Konsortium werden eine integrierte Technologieplattform entwickeln, die den Epigenotypen oder "Digitalen Phänotypen" eines Individuums ermittelt. Um dieses Ziel zu erreichen, betrachtet das Konsortium das Thema aus verschiedenen Perspektiven: erstens, einer genomweiten Kartierung spezifischer, epigenetischer Parameter wie der DNA-Methylierung; zweitens, der Identifikation und Analyse der epigenetischen Positionen in den interessantesten Regionen des Humangenoms; drittens, des Vergleiches epigenetischer Parameter zwischen Organismen.

Diese Ansätze werden einem Artikel im führenden Magazin "Nature Biotechnology" (Dezember Ausgabe, Seite 1144) zufolge "nur der Anfang einer langen, fruchtbaren Periode epigenetischer Forschung" sein. Ziel von Epigenomics ist in diesem Zusammenhang auch die Etablierung eines "Offenen Phänotypischen Umfassenden Standards" (OPUS) für die Klassifizierung, Annotation und Benutzung epigenetischer Informationen.

Epigenomics GmbH ist ein junges, wachstumsstarkes Biotechnologieunternehmen, das mit einer einzigartigen Plattformtechnologie auf die Erringung der weltweiten Marktführerschaft mit in der Klinik routinemäßig verwendbaren Diagnoseverfahren für komplexe Volkskrankheiten zielt. Epigenomics ist Pionier auf dem Gebiet der Gewinnung epigenetischer Informationen, um einzelne Zellen mit einem "digitalen Phänotypen" beschreiben zu können. Mit dieser Plattformtechnologie wird Epigenomics einer der Marktführer im Rennen um die individualisierte Medizin der Zukunft.

ots Originaltext: Epigenomics GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Epigenomics GmbH
Oliver Schacht
schacht@epigenomics.de
Kastanienallee 24
D - 10435 Berlin
Tel: 030 - 44040991

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS