Ausbau zweier Pensionen in der Pferderegion Voralpen

350.000 Schilling Regionalförderung genehmigt

St.Pölten (NLK) - In ihrer heutigen Sitzung hat die NÖ Landesregierung u.a. auch gemäß dem Rahmenbeschluß zur Förderung eines touristischen Bettenkontingentes in gewerblichen Kleinbetrieben im Bereich der Pferderegion Voralpen die Unterstützung des Ausbaues zweier Reiter-Pensionen beschlossen und dafür in Summe 350.000 Schilling aus Regionalförderungsmitteln zur Verfügung gestellt.

184.000 Schilling Zuschuß gehen an die Pension Schaglhof in der Gemeinde Annaberg, die bis Ende 2000 insgesamt 492.000 Schilling in Qualitätsverbesserungen wie die Renovierung der Zimmer und die Installation einer größeren Heizanlage investiert. Die EU-Fördermittel aus dem EFRE-Fonds für dieses Projekt belaufen sich auf 73.600 Schilling oder 40 Prozent des Zuschusses. Der Ausbau der Pension steht im Zusammenhang mit der gestiegenen Nachfrage durch die jährlich stattfindenden Veranstaltungen der Pferderegion Voralpen und des "Haflingerreit- und Fahrvereins Joachimsberg-Annaberg".

Ähnliches gilt für die Pension Kogler in Puchenstuben, die 166.000 Schilling Zuschuß aus dem Regionalförderungsbudget zugesprochen erhielt. Der Drei-Sterne-Betrieb, Mitglied der Incentive 2001 und auf die Zielgruppe der Kinder und Familien spezialisiert, wird bis Ende 2001 mit einem Aufwand von insgesamt 490.000 Schilling Standardzimmer in Komfortzimmer umbauen. Die EU-Fördermittel aus dem EFRE-Fonds im Ausmaß von 40 Prozent des Zuschusses machen in diesem Fall 66.400 Schilling aus.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK