Vernissage anläßlich 15 Jahre Lichtenauer Kursstuben

Pröll: Ein Haus unbändiger Kreativität

St.Pölten (NLK) - Vor 15 Jahren wurden von der Familie Sprinzl die Lichtenauer Kursstuben ins Leben gerufen, die heute ein kultureller Anziehungspunkt weit über die Region des Waldviertels hinaus sind. Eine besondere Attraktion sind die alljährlich rund 15 qualitativ hochstehenden Kurse in Lichtenau. Der Bogen spannt sich dabei von Zeichen- und Malkursen mit verschiedenen Maltechniken über Puppen-, Porträt- und Aquarellkursen bis hin zu Gitarrenworkshops, Formen und Gestalten, Schmuckerzeugung und vieles andere mehr.

Mit einer Vernissage und einer Weihnachtsausstellung im Hause Sprinzl, die die Spannbreite des künstlerischen Schaffens der Malerin und Hausherrin, Edith Sprinzl, und ihres Bruders Franz Traunfellner, einem talentierten und anerkannten Holzschnitzer, zeigt, wurde gestern abend dieses Jubiläum gefeiert. Gekommen waren neben zahlreichen Freunden des Hauses auch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, der sich von der "unbändigen Kreativität" der Künstler und von der familiären Atmosphäre dieses Hauses beeindruckt zeigte. Für den Landeshauptmann ist dieser Ort auch eine Kraftquelle und ein Symbol für Heimatverbundenheit in einer immer rastloseren Zeit.

Die zahlreichen Gäste konnten nicht nur zahlreiche Ausstellungsstücke in den verschiedensten Räumen des Hauses bewundern, ihnen wurde auch eine Lesung der Burgschauspielerin Ulli Fessl geboten. Den Abschluß bildete eine Weinverkostung, bei der besondere Leckerbissen vom bekannten "Weinpfarrer" Hans Denk fachkundig präsentiert wurden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK