300.000 Schilling für SOS-Kinderdorf

LH Pröll und Alt-LH Maurer am Freitag in Hinterbrühl

St.Pölten (NLK) - Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Alt-Landeshauptmann Andreas Maurer werden am Freitag, 10. Dezember, um 9 Uhr im SOS-Kinderdorf Hinterbrühl jene rund 300.000 Schilling Spenden übergeben, die anläßlich des 80. Geburtstages des Alt-Landeshauptmannes gesammelt wurden. Die seit 1957 in Niederösterreich bestehende Einrichtung, in der in der Zwischenzeit weit über 1.000 Kinder groß geworden sind, betreut zur Zeit 104 Kinder in 21 Familien sowie 40 Jugendliche. Ende 2000 werden drei neue Kinderdorf-Mütter in der Hinterbrühl mit weiteren drei Familien beginnen.

Die SOS-Kinderdorf-Idee von Hermann Gmeiner beging vor kurzem im ersten Dorf in Imst in Tirol ihren 50. Geburtstag. Heute ist die internationale Organisation in 131 Ländern auf allen Kontinenten tätig. In den mittlerweile 400 SOS-Kinderdörfern mit über 1.000 angeschlossenen Einrichtungen wachsen über 45.000 Kinder und Jugendliche auf.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK