ÖVP-Ottenschläger: Einigung über Josefstädter Bezirksbudget

Wien (ÖVP-Klub) Zu einer Einigung mit der SPÖ und den Grünen über das Budget für das kommende Jahr kam es in der gestrigen Sitzung des Josefstädter Finanzausschusses. Das berichtete heute der Vorsitzende des Ausschusses, VP-Bezirksrat Andreas OTTENSCHLÄGER. Das Budget wird im Laufe der kommenden Wochen in seiner ursprünglichen Form von der Bezirksvertretung beschlossen werden.***

"Wir haben gestern in sehr ausführlichen und konstruktiven Gesprächen alle Unklarheiten beseitigen können", erklärte OTTENSCHLÄGER. Einem mehrheitlichen Beschluß steht daher nun nichts mehr im Wege. "Wir sind natürlich erleichtert und froh, daß wir knapp aber doch rechtzeitig ein Budget für das kommende Jahr zur Verfügung haben", so der VP-Politiker. Eine Reihe wichtiger Bezirksvorhaben könne damit nun doch umgesetzt werden. Auch die 300-Jahr-Feier des Bezirks sei nicht in Gefahr.

Gemeinsam mit der SPÖ und den Grünen wurde in der gestrigen Sitzung eine Prioritätenliste erarbeitet, die die wichtigsten Vorhaben des Bezirkes im kommenden Jahr definiert. "Ganz oben auf dieser Liste steht beispielsweise die Umgestaltung des Albertplatzes", so OTTENSCHLÄGER.

Für das kommende Jahr äußerte OTTENSCHLÄGER den Wunsch, daß "die anderen Fraktionen zuerst mit uns über ihre Wünsche und Forderungen reden und nicht erst das Budget blockieren, um eine bessere Ausgangsposition für Verhandlungen zu haben."****

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Daniel KOSAK (Pressesprecher)
Tel.: (01) 4000/81915

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR/VPR