Hofmann: Bohunice ist eine tickende Zeitbombe!

Lipponen-Aussagen zu Atomkraftwerk Bohunice sind grob fahrlässig

Wien, 1999-12-06 (fpd) - Der freiheitliche Energiesprecher DI Max Hofmann kritisierte heute scharf die Aussagen von EU-Ratspräsident Paavo Lipponen zur österreichischen Anti-AKW-Politik. ****

Einige EU-Mitgliedsstaaten, so auch Finnland, stützen sich zwar in ihrer Energieversorgung auf Atomkraft. Daraus jedoch abzuleiten, daß man das den potentiellen Beitrittskandidaten somit auch nicht verwehren könne, sei eine arg oberflächliche und fahrlässige Interpretation, meinte Hofmann. Bohunice sei eine hochgefährliche tickende Zeitbombe mit kurzer Einstellzeit. Bereits jetzt sei die Versprödung des Reaktormantels so enorm weit fortgeschritten, daß das Ausmaß des Sicherheitsrisikos praktisch nicht mehr erfaßbar sei.

Ein Kraftwerk wie Bohunice daher mit anderen AKWs in den EU-Mitgliedsstaaten zu vergleichen sei brandgefährlicher Unsinn. "Bohunice verfügt über nicht einmal über ein Containment, kann auch nicht mit einem wirksamen Schutzmantel nachgerüstet werden und erfüllt somit nicht einmal die minimalsten Sicherheitsanforderungen. Im Ernstfall hätte man daher nicht einmal genügend Zeit, die bedrohte Bevölkerung zu evakuieren", stellte Hofmann fest. Abgesehen davon sei es der österreichischen Regierung von der Slowakei zugesichert worden, bei Inbetriebnahme von Mochovce Bohunice vom Netz zu nehmen.

Es gehe daher nicht darum, den Beitrittskandidaten ein bestimmtes Modell der Energiepolitik aufzuzwingen. "Es geht ausschließlich um die Sicherheit der Bevölkerung Europas und Österreichs, die durch hochgefährliche Schrottreaktoren wie Bohunice massiv gefährdet wird. Das Ansinnen, die Bevölkerung zu schützen, ist kein Imperialismus, sondern eine Verpflichtung", schloß Hofmann.
(Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 / 5620

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC