Retzer Erlebniskeller soll attraktiver werden

960.000 Schilling aus der Regionalförderung des Landes

St.Pölten (NLK) - Im Zuge der in der Vorwoche von der NÖ Landesregierung beschlossenen Regionalisierungsprojekte wurde auch dem Projekt Retzer Erlebniskeller der LEADER-Gruppe Ökoregion Retzer Land ein Zuschuß von 960.000 Schilling aus der Regionalförderung bewilligt. Das mit insgesamt 1,2 Millionen Schilling veranschlagte Projekt soll bis Dezember 2001 abgeschlossen sein. Für das Vorhaben sind 480.000 Schilling oder 50 Prozent des Zuschusses an EU-Fördermitteln aus der Gemeinschaftsinitiative LEADER II/Maßnahme 2 (Innovationen im ländlichen Raum) vorgesehen.

Mit Hilfe von Tourismus- und Inszenierungsexperten einer externen Beratungsfirma soll dabei eine Evaluierung des Bestandes des Retzer Erlebniskellers im Hinblick auf freizeittouristische Attraktivität erfolgen. Der Retzer Erlebniskeller, der mit etwa 40.000 Besuchern pro Jahr eine Hauptattraktion der Region darstellt, wurde im Bereich zwischen der Einstiegsstelle und dem Rathauskeller Anfang der neunziger Jahre mittels zahlreicher thematischer Installationen touristisch aufbereitet.

Mittlerweile wirken manche Installationen überaltet oder sind durch die hohe Luftfeuchtigkeit in Mitleidenschaft gezogen worden. Durch die zu erarbeitenden Vorschläge zur Attraktivierung sollen auch die Weinstadt Retz und die Region insgesamt besser zur Geltung kommen.

Für die Umsetzung der Vermarktungsmaßnahmen zeichnet der Tourismusverein Retz unter Beiziehung der Retzer Land Regionale Vermarktungs GmbH verantwortlich. Mit den vorgeschlagenen Maßnahmen auf Basis betriebswirtschaftlicher und organisatorischer Auswirkungen sowie den daraus resultierenden Umsetzungs- und Vermarktungsschritten sollen die Besucherzahlen längerfristig erhöht und Auswirkungen auf die Wertschöpfung der Region erzielt werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK