Gerhard Gutruf stellt in der BH Melk aus

Gezeigt werden Druckgrafiken zum Thema Raum und Zeit

St.Pölten (NLK) - Als Künstler und Leiter des "Weinviertler Kultursommers" ist Gerhard Gutruf, 1944 in Nikitsch (Mähren) geboren, in Niederösterreich bekannt. Die Galerie Bezirkshauptmannschaft Melk zeigt ab heute abend Druckgrafiken des Künstlers, die unter dem Generalthema "Raum und Zeit" stehen. Gutruf studierte an der Akademie der Bildenden Künste in Wien und begann eine Karriere als Maler und Grafiker. Ende der siebziger Jahre wurde er nach Salzburg an die Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst gerufen, um dort die Abteilung "Zeichnen und Theorie" zu leiten. In den achtziger und neunziger Jahren übernahm er die Leitung des "Weinviertler Kultursommers" und der Sommerseminare für Bildende Kunst in Gaindorf und Ravelsbach. Seit 1970 stellt Gutruf seine Werke in Wien und im Ausland aus, er wurde vielfach ausgezeichnet.

Die Ausstellung ist bis Mitte Februar während der Amtsstunden der Bezirkshauptmannschaft Melk zu sehen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK