Millenniumsfest für die Kärntner Wirtschaft

Aktionsplan für den Mittelstand vorgestellt

PWK - Bis spät in die Nacht wurde beim Millenniumsfest für die Kärntner Wirtschaft am vergangenen Freitag heftig über die Zukunft diskutiert. Rund 500 Unternehmer folgten der Einladung der WK Kärnten, Bilanz zu ziehen, einen Blick ins Jahr 2000 zu werfen, gemeinsam Strategien zu entwickeln und gemeinsam zu feiern. ****

Die Gelegenheit, so viele Unternehmer als Publikum zu haben, ließ sich WKK-Präsident Franz Pacher nicht entgehen. Er stellte vor, wie und womit die Wirtschaftskammer Kärnten ins Jahr 2000 startet, nämlich mit dem "Aktionsplan für den Kärntner Mittelstand". Er soll künftig der Leitfaden für die interessenspolitische Arbeit der WK auf Landesebene sein. Im Aktionsplan sind Ziele und Maßnahmen enthalten, die für den Kärntner Mittelstand realisiert werden sollen. Mit der Umsetzung der Vorschläge sollen die Rahmenbedingungen für die Kärntner Wirtschaft verbessert und damit die Wettbewerbsfähigkeit jedes einzelnen Kärntner mittelständischen Unternehmens gestärkt werden. Einige Beispiele: Strompool, Jungunternehmeraktionen, Umwelt, Wohnbauförderung, Stärkung der Stadt- und Ortskerne, E-Business für alle, usw.

Der Aktionsplan ist im Internet unter http://www.wkk.or.at/aktionsplan abrufbar, Ansprechpartner in der WK ist Mag. Michael Themessl, Telefon (0 46 3) 58 68 DW 560. Fotos vom Millenniumsfest der WK Kärnten gibt's bei Gert Eggenberger, Tel: 0 66 3/84 79 91.
(Schluß) MH

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/0 46 3