Kettenpflicht über Gscheid, Lahnsattel, Zellerrain

Winterausrüstung unbedingt erforderlich

St.Pölten (NLK) - Der Winter stellte sich abermals mit Neuschnee ein. So ist Winterausrüstung in höheren Lagen des Waldviertels, im Voralpengebiet und am Wechsel unbedingt erforderlich. Auch sonst war der Straßenzustand Montag früh vielerorts winterlich: Im Waldviertel waren die Bundesstraßen überwiegend salznaß. Auf den Landeshaupt- und Landesstraßen in höheren Lagen muß mit Schneefahrbahnen und Glätte gerechnet werden. Im Raum Zwettl gab es örtlich sogar Verwehungen.

Das Weinviertel war überwiegend trocken. Im Voralpengebiet gab es bis zu zehn Zentimeter Neuschnee. Auch am Wechsel muß teilweise mit Matschresten und in höheren Lagen im Raum Aspang mit Schneefahrbahnen gerechnet werden. Die Autobahnen und Schnellstraßen waren am Montag morgen salznaß bis trocken und somit ungehindert befahrbar.

Die Kettenpflicht für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen wurde für die B 21 (Gscheid) und die B 23 (Lahnsattel) verhängt, für alle Fahrzeuge bestand sie auf der B 71 (Zellerrain ab Holzhüttenboden).

Vereinzelt gab es am Montagmorgen noch leichten Schneefall. Die Temperaturen lagen bei - 5 bis + 2 Grad.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK