ots Ad hoc-Service: VCL Film + Medien AG <DE0005098503> VCL Film + Medien AG passt Ertrags- und Umsatzplanung nach oben an

München (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die VCL Film + Medien AG hat
aufgrund der seit dem Börsengang abgeschlossenen aussichtsreichen Geschäfte und der positiven Entwicklung im DVD- und Lizenzhandelsbereich seine Ertrags- und Umsatzprognosen nach oben angepasst. Die Detailplanung wird erstmals auf der diesjährigen IPOC-Konferenz in Frankfurt den Analysten vorgestellt.

Für das jetzt abgelaufene Geschäftsjahr 1998/99 geht VCL davon aus, einen Umsatz in Höhe von DM 90 Millionen zu erzielen. In der IPO-Planung ist VCL noch von DM 76,1 Millionen ausgegangen. Die EBITDA wird gegenüber der IPO-Planung von DM 23,9 Millionen auf 32,1 Millionen und gegenüber dem Vorjahr um ca. 100 % gesteigert werden.

Für das Geschäftsjahr 1999/2000 passt VCL, der größte unabhängige DVD- und Videoprogrammanbieter und Lizenzhändler, die Umsatzprognose von 91,2 Millionen (IPO-Plan) auf ca. DM 122 Millionen, d. h. um 33 % nach oben an.

Im Geschäftsjahr 2000/2001 erwartet das Unternehmen, die Umsätze des aktuellen Jahres nahezu zu verdoppeln. Die Umsatzerwartung beträgt DM 175,4 Millionen (IPO-Plan 104) und das Ergebnis pro Aktie ist mit DM 4,80 (IPO Plan DM 2) avisiert.

Der Hauptversammlungstermin ist für den 24. März 2000 in München vorgesehen.

Kooperation mit Tengelmann

Ganz aktuell ist die Kooperation mit der Lebensmittelgruppe Tengelmann. Das Angebot ist Bestandteil eines Pakets der Tengelmann-Gruppe, die rechtzeitig zu den Weihnachtstagen einen preisgünstigen DVD-Player für nur DM 499 sowie DVDs anbietet. Am 6.12. startet in annähernd 2.900 PLUS- sowie ca. 100 GROSSO/MAGNET-Märkten die erste große bundesweite DVD- Aktion im Lebensmittelhandel. Das DVD-Filmangebot beinhaltet TOP-Spielfilme wie beispielsweise "Asterix & Obelix", "Der Schakal", "Sieben", "Der Eisbär" sowie weitere Kassenknüller. Die Stärke der VCL Film + Medien AG, die mit über 200 Titeln der größte konzernunabhängige DVD-Programmanbieter im deutschsprachigen Raum ist, liegt in der permanenten Innovationsfähigkeit der Vertriebskanäle. Neben dem klassischen Verkauf im Unterhaltungselektronikfachhandel baut VCL konsequent alternative Marketingwege auf. Bereits seit dem Frühjahr 1999 werden VCL-Videos in der Drogeriehandelskette Schlecker sowie rund um die Uhr in Aral-Tankstellen angeboten.

Für 1999 starkes Schlussquartal erwartet

Insbesondere die Kooperation mit Tengelmann verspricht einen lukrativen Zusatzumsatz für das Weihnachts- und Milleniumgeschäft. Das 4. Quartal mit der saisonal starken Nachfrage nach Videos und dem neuen Speichermedium DVD bedeutet ohnehin erwartungsgemäß ein erhebliches Umsatz- und Ergebnisvolumen. Die Marktdurchdringung für DVD's, die entscheidend von der schnellen Verfügbarkeit der Hardware-Komponenten auf der Verbraucherseite abhängt, wird die führende Positionierung der VCL Film + Medien AG weiter ausbauen helfen. Erhebungen in den USA haben gezeigt, dass die Akzeptanz der DVD 20mal schneller vonstatten geht als die damalige Einführung der Audio-CD-Technologie. Somit kann VCL den Rechtebestand von rund 2.500 Filmen ertragswirksam einsetzen und zusammen mit der Vermarktung von Fremdrechten zur nachhaltigen Unternehmenswertsteigerung beitragen.

VCL Film + Medien AG Investor Relations Matthias Roth Waldmeisterstaße 72 80935 München Tel.: 089/35497-355 Fax:
089/35497-357 e-mail: aktie@vcl.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI