Mikl-Leitner: Mittelalterliche Verhältnisse in Traiskirchen

Bgm. Knotzer fährt über Bürgerinteressen einfach drüber

Niederösterreich, 6.12.1999 (NÖI) "Das ist ja wie im Mittelalter, Bürgermeister Knotzer agiert in Feudalherren-Methode und fährt über die Rechte und Interessen der Bürger einfach drüber", so VP-Landesgeschäftsführerin NR Mag. Johanna Mikl-Leitner zu den unglaublichen Vorgängen rund um den Kanalbau in Traiskirchen. Mikl-Leitner: "Hier wird ein Gemeindebürger, der
sich zu Recht gegen die Ignoranz des Bürgermeisters wehrt, einfach öffentlich an den Pranger gestellt. Dieses Schild muß weg!" Die VP-Managerin hofft, daß sich Knotzer als Landesrat nicht ähnlicher Mittel bediene. "Auf dem Weg zu einer Top-Region brauchen wir
keine Ur-Alt-Methoden", so Mikl-Leitner.****

Sachverhaltsdarstellung Traiskirchen – Kanalbau

Herbert Herzog ist Grundeigentümer eines als Bauland-Industriegebiet gewidmeten Grundstückes in Traiskirchen. Der in
der Hirscheggergasse durchgeführte Kanalbau wurde durch sein Grundstück verlegt. Vor dem Kanalbau wurde er nicht verständigt. Es wurde ihm auch vor dem Baubeginn kein Entschädigungsangebot gemacht, obwohl der Kanal eindeutig in seinem Grundstück verlegt wurde. Ein Entschädigungsangebot erfolgte erst im Nachhinein, mit der Auflage dies bei einem Grundverkauf wieder an die Gemeinde rückzahlen zu müssen.

Herbert Herzog erfuhr erst anläßlich der straßenbaumäßigen Wiederherstellung und gleichzeitigen Verbreiterung der Hirscheggergasse vom Bau des Kanales durch sein Grundstück. Er untersagte daraufhin die Weiterarbeit bzw. Asphaltierung seines Grundstückes, da er in keiner Weise von seiten der Gemeinde mit
ihm Kontakt aufgenommen wurde. Bürgermeister Knotzer ließ daraufhin das Grundstück unasphaltiert und stellte zur Absicherung 2 Blumentröge und eine Tafel mit der Aufschrift "Wir bitten um Verständnis – dieses Stück konnte nicht asphaltiert werden, da der Grundeigentümer nicht einverstanden war" auf.

- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI