Unternehmer-Umfrage: 42,1 Prozent fordern Senkung der Lohnnebenkosten

Wien (OTS) - Die Senkung der Lohnnebenkosten ist der dringlichste Wunsch österreichischer Unternehmer an den Finanzminister. Das ergab eine Umfrage des Österreichischen Industriemagazins.

Das Österreichische Industriemagazin befragte für seine Dezember/Jänner-Ausgabe über 100 Unternehmer und Generaldirektoren von Österreichs bedeutendsten Industrieunternehmen. Gemeinsam repräsentieren alle Befragten mit ihren Unternehmen einen Umsatz von 300 Milliarden Schilling. Dabei fordern die Unternehmer von der Regierung vor allem eine Senkung der Lohnnebenkosten (42,1 Prozent), eine Steuersenkung (33,3 Prozent) und Bürokratieabbau (32,5 Prozent). Durchaus positiv sehen Österreichs Top-manager die Zukunft: 92 Prozent rechnen im kommenden Jahr für ihr Unternehmen mit einer besseren oder gleich bleibenden Auftragslage. 90 Prozent der befragten Manager messen außerdem E-Commerce in Zukunft eine größere Rolle für ihr Unternehmen zu - besonders im Business-to-business-Bereich.

Die detaillierten Umfrageergebnisse erhalten Sie beim Österreichischen Industriemagazin.

Industriemagazin bietet e-Consulting

Ab Dezember steht den Lesern via news@industriemagazin ein kostenloser Newsletter zur Verfügung, außerdem wurde der Service-Bereich des monatlich gemeinsam mit dem Hauptheft erscheinenden Industriemagazin Specials verstärkt.

Der Newsletter informiert bei Bedarf tagesaktuell über neue Features auf der Homepage. So werden die Bezieher des Newsletters sofort informiert, wenn sich aufgrund einer Tarifreform eines der österreichischen Festnetzanbieters das Telekom-Ranking auf der Homepage www.industriemagazin.at verändert. Außerdem erfahren die Newsletter-Abonnenten schon vor Erscheinen des neuen Heftes über neue Services im Industriemagazin-Special. Ausgebaut wurden auch die unter www.industriemagazin.at verfügbaren Services des Specials. Eine eigene Consulting-Seite bietet kostenlose Beratung von Experten zu den Themen IT-Outsourcing, Automatisierung, Produktionslogistik und Umweltmanagement. Angefordert werden können über www.industriemagazin.at auch aktuelle Studien und Broschüren zu technischen und wirtschaftlichen Trends.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Österreichisches Industriemagazin,
Tel.: 01-5859000

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS