Die vierte Jahreszeit im Tessin

Bellinzona (ots) In der allgemeinen öffentlichen Auffassung ist das Tessin ein Synonym für Frühlings-, Sommer- und Herbstferien, aber nicht unbedingt für diejenigen des Winters. Genau auf diese Karte will Ticino Turismo mit einem sicherlich nicht reicheren,
aber dennoch verschiedenartigen Angebot, in Kontrast zu demjenigen der klassischen Wintersportorte, setzen. Dieses bietet die Möglichkeit, die traditionellen Wintersportarten mit erholsamen Spaziergängen in Stadtkernen und an Seeufern zu vereinen. Eine Serie von konkreten Aufenthaltsvorschlägen zusammen mit der Ticino-Card, dem Passepartout für touristische Wintersporteinrichtungen, geben den Anstoss für einen Kurzurlaub auf der Alpensüdseite.°

In Airolo im Leventinatal, ca. 90 Min. von Zürich und Mailand, befinden sich die Anlagen des St. Gotthard, deren Betreiber eine sympathische Initiative lanciert haben, welche beim Kauf einer Tageskarte die Möglichkeit bietet, an einem Regular Season#Eishockeyspiel der Europameister Ambrì-Piotta, zum Gesamtpreis von CHF 50.-(ca. 31 Euro), beizuwohnen. Zudem besteht die Möglichkeit, den Aufenthalt zu verlängern und die vorteilhaften Kombinationen von Leventina Turismo gefördert, zu geniessen.

Die Langlauffreunde finden in Campra im Bleniotal eines der am besten ausgerüsteten Sportzentren der Schweiz, während die Anlagen von Nara für alpine Skiläufer Pisten von insgesamt 50 km Länge und eine Schlittelbahn bereit halten.

Im typischen Walserdorf Bosco Gurin im Maggiatal, wo die touristischen Einrichtungen komplett erneuert wurden, können Kurzferien im Hotel Walser *** ab CHF 240.-(ca. 149 Euro) inkl. Skipass für drei Tage verbracht werden.

In Bellinzona, nicht weit der touristischen Anlagen, bietet der lokale Tourismusverein zum Preis von CHF 195.-(ca. 121 Euro) pro Person zwei Übernachtungen in einem Dreisternehotel, ein Abendessen im Castelgrande und eine Reduktion von 50% beim Besuch der Museen der drei Burgen an.

Die Ticino-Card, der Winterpassepartout, umfasst die freie Zirkulation auf den insgesamt 50 hauptsächlichsten Liftanlagen mit 260 km Pisten im Kanton für die ganze Wintersaison bis April und ist erhältlich ab CHF 300.- (ca. 186 Euro) bis CHF 1#200.-(ca.#744#Euro), für die Familienkombination.

Für diejenigen, welche statt den Bergen, das milde und auflockernde Seeklima vorziehen halten die Touristikzentren von Lugano und dem Lago Maggiore mit Locarno, Ascona und Brissago spezielle Aufenthaltsangebote bereit. Zum Beispiel ist das Paket an den Ufern des Luganersees ab CHF 154.- (ca. 95 Euro) mit einem Aufenthalt von vier Tagen, einer reichen Folge von weiteren Vergünstigungen wie der freien Fahrt auf öffentlichen Verkehrsmitteln und dem unentgeltlichen Eintritt in einige Museen erhältlich.

Die Broschüre "Ticino Inverno" stellt das vollständige touristische Winterangebot der Alpensüdseite vor und kann bei Ticino Turismo, Postfach 1441 in CH-6500 Bellinzona, über Tel.#0041/91/825 70 56, Fax 0041/91/825 36 14, die E-Mailadresse#ett@www.tourism-ticino.ch und im Internet unter www.tourism-ticino.ch und www.ticinoinfo.ch zusammen mit allen nötigen Informationen für einen winterlichen Kurzaufenthalt auf der Alpensüdseite bezogen werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

ser Text wird im Auftrag von Ticino Tourismo,
Bellinzona, übermittelt. Rückfragen: Ticino Tourismo,
Postfach#1441, CH-6500 Bellinzona, Tel. 0041/91/825 70 56,
Fax#0041/91/825#36#14, E-Mail: ett@www.tourism-ticino.ch,
Internet:#www.ticinoinfo.ch.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS