Lauda Air: Erste Bestandsaufnahme

Wien (OTS) - Nach ersten Untersuchungen und einer
Bestandsaufnahme vor Ort hat sich herausgestellt, daß der Fahrwerksdefekt durch einen Bruch eines Teils des Fahrwerks hervorgerufen wurde.

Aus jetziger Sicht ist der Bruch auf einen Materialfehler zurückzuführen.

Alle Lauda Air und Tyrolean Airways Flugzeuge des Typs Canadair Regional Jet wurden daher heute einer Inspektion unterzogen, wobei keine Schäden festgestellt werden konnten.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Communications Department
Alexandra Damms
Tel.: 01/7000 -74111

Lauda Air Luftfahrt AG

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS