Die Geschäftsentwicklung 01 - 09 /1999 der SIXT-Gruppe ots Ad hoc-Service: Sixt AG <DE0007231326>

München (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Positives Zwischenergebnis nach den ersten neun Monaten 1999 -Umsatz + 19,5 %, Ergebnis +12,5 % erfüllen die Erwartungen

Die Geschäftsbereiche erzielten in den ersten 9 Monaten 1999 ein Umsatzvolumen im prognostizierten Rahmen in Höhe von DM 3.615,4 Mio (+ 19,5 %). Der Ertrag weist einen ebenfalls erfreulichen Zuwachs von 12,5 % auf DM 63,1 Mio (Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit) auf.

Umsatz (in Mio. DM)* 1-9/1999 1-9/1998 Veränderng
zum Vj. Autovermietung International
Vermietung 1.081,0 977,3 +10,6 % Verkauf 2.217,2 1.813,2 +22,3 % __________ ________ ________ 3.298,2 2.790,5 +18,2 %

Leasing 316,8 233,4 +35,7 %
Sixt AG (Holdingfunktion) 0,4 0,4 ./.2,0 % __________ ________ ________ Gesamt: 3.615,4 3.024,3 +19,5 %

Ergebnis der gewöhnlichen 1-9/1999 1-9/1998 Veränderung Geschäftstätigkeit(in Mio DM)* zum Vj.

Autovermietung International 47,0 43,0 + 9,2 % Leasing 8,8 6,2 +43,0 %
Sixt AG (Holdingfunktion) 7,3 6,9 + 6,2 % __________ ________ ________ Gesamt: 63,1 56,1 +12,5 %

* Die genannten Zahlen sind den Zwischenabschlüssen der Einzelgesellschaften per 30.09.99 entnommen. Die Vorjahreszahlen sind dem Kreis der einbezogenen Gesellschaften angepaßt. Aufgrund einer Änderung der Beteiligungsstruktur sind die Geschäftszahlen der MOHAG-Gruppe nicht enthalten.

Geschäftsbereich Autovermietung International

Der Vermietumsatz stieg in den ersten neun Monaten um 10,6 % auf DM 1.081,0 Mio. In Deutschland ist Sixt weiter mit deutlichem Abstand Marktführer. Der Umsatz der Auslandsgesellschaften entwickelte sich erwartungsgemäß gut mit hohen zweistelligen Zuwachsraten (+ 66 %).

Neben einer marktgerechten Produkt- und Servicepolitik und der aggressiven Werbestrategie trugen auch die strategischen Allianzen mit Airlines, zahlreichen Hotelketten, der Deutschen Bahn, dem Mobilfunkanbieter D2 Mannesmann und dem ADAC zum Erfolg bei. Auch die laufenden Innovationen, wie Internet-Online-Buchung - Sixt ermöglichte als einer der ersten Anbieter im Wettbewerb die Buchung über das Internet mit sofortiger Buchungsbestätigung - aber auch der "Sixt CarExpress Handy Service", unterstützen die Entwicklung.

Die Umsätze aus dem Fahrzeugverkauf erhöhten sich um 22,3 % auf DM 2.217,2 Mio.

Die Umsatzsteigerung beruht im wesentlichen auf der höheren Anzahl an Verkäufen aus dem gestiegenen Flottenvolumen. Der schwierige Gebrauchtwagenmarkt führte zu einer deutlich höheren Inanspruchnahme der Rückkaufvereinbarungen mit Herstellern und Händlern. Ca. 95 % der Vermietflotte sind durch entsprechende Abkommen gesichert. Der Rest setzt sich aus Volumenmodellen mit marktgerechter Ausstattung zusammen. Im Ergebnis führt dies zu gesicherten Umsatzerträgen, jedoch konnten zusätzliche Ergebnisbeiträge wie im Vorjahr nicht realisiert werden.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit wuchs um 9,2 % auf DM 47,0 Mio. Begründet ist dies durch die deutlich höheren Fuhrparkkosten, die sich gegenüber dem Vorjahr um 23 % auf DM 2.418,8 Mio erhöhten. Der Fuhrparkbestand zum Stichtag belief sich auf 59.800 Einheiten gegenüber 52.000 Einheiten im Vorjahr.

Geschäftsbereich Leasing

Die bereits im ersten Halbjahr gezeigte dynamische Geschäftsentwicklung setzte sich auch im dritten Quartal fort. So stiegen die Umsatzerlöse um 35,7 % auf DM 316,8 Mio und das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit sogar um 43 % auf DM 8,8 Mio. Insgesamt wurden im Geschäftsbereich Leasing DM 249 Mio. (+ 14,2 %) in Fahrzeuge investiert.

Dieses rasante Wachstum basiert u. a. auch auf innovativen Flottensteuerungssystemen im Internet. So können mit "Online-Fleet-Control" jederzeit tagesaktuelle Daten und Analysen der Fahrzeugflotte des Kunden via Internet abgerufen werden. Die gemeinsam mit Microsoft entwickelte Intranet-/Internet-Web-Page-Software stellt die Online-Direktkommunikation zwischen dem Fahrer und Sixt Leasing sicher. Damit werden Kommunikationsprozesse schlank und effektiv. Ein weiteres innovatives Produkt stellt das "Car Abo" dar. Hierbei wird dem Kunden an jeder der über 700 Sixt-Stationen in Europa zu jeder Zeit ein Sixt Fahrzeug der gewählten Kategorie für eine feste monatliche Leasingrate bereitgestellt.

Ausblick 1999

Die Gewinne im IV. Quartal '98 sowie im Gesamtjahr 1998 waren Rekordergebnisse in der Firmengeschichte. Dies wird sich 1999 nicht wiederholen, da besonders das Ergebnis des IV. Quartals durch eine Reihe von negativen Faktoren beeinflußt wird:

- Fuhrparkkosten sind wegen rückläufiger Gebrauchtfahrzeug-Verkaufspreise überproportional gestiegen.

- Die Auslastung des Fuhrparks sank durch ein zu hoch angesetztes Einkaufsvolumen auf 64% gegenüber einer Auslastung von 70% in Vorjahren.

- Aufgrund einer Erhöhung des Wechselkurses des britischen Pfundes sowie deutlich gestiegener Fuhrparkkosten und weiterer Anlaufverluste wird ein negatives Ergebnis der englischen Tochtergesellschaft von etwa 10 Mio. DM erwartet. Die übrigen Auslandstöchter haben sich im Ergebnis verbessert, liefern jedoch noch keinen positiven Beitrag zum Gesamtergebnis.

Damit wird 1999 der Jahresüberschuss unter dem Vorjahr liegen. Unter den üblichen Vorbehalten geht der Vorstand davon aus, dass das Ergebnis vor Steuern des Jahres 1999 mindestens 70 Mio. DM betragen wird und eine Dividendenausschüttung in Höhe des Vorjahres ermöglicht.

Ausblick 2000

Die negativen Sonderfaktoren des Jahres 1999 werden sich in 2000 nicht wiederholen. Insbesondere wird die für das Ergebnis wichtige Fuhrparkauslastung zumindest wieder auf Normalraten ansteigen. Weiterhin positiv wird sich die am Markt erkennbare deutliche Mietpreissteigerung auswirken. Die Kerngeschäftsfelder Autovermietung, Full-Service-Leasing und Fuhrpark-Management sind auch zukünftig Wachstumsmärkte. Sixt erwartet weiterhin über dem Branchenwachstum liegende Steigerungsraten, insbesondere zurückzuführen auf

- wesentlichen Ausbau der Aktivitäten im Internet durch Schaffung eines eigenen Geschäftsbereichs "sixt-online" mit dem Ziel, "www.sixt.de" zum Internet-Autoportal zu entwickeln. Das wird ermöglicht durch ein umfassendes Sixt-Mobilitätskonzept, insbesondere durch Online-Mietwagen in Verbindung mit Fly & Drive Angeboten, Fuhrparkmanagement, Leasing-Online-Kalkulation, Gebrauchtwagenbörse und -auktionen

- Ausbau der strategischen Allianzen mit Airlines, Hotelketten, Deutsche Bahn AG, ADAC u. a.

- Positionierung als herstellerunabhängiger Mobilitätsanbieter mit erstklassigen Produkten, die auf Kunden-, nicht Herstellerbedürfnisse zugeschnitten sind.

Darüber hinaus erwarten wir von der fortschreitenden Internationalisierung des Unternehmens positive Impulse.

Der Vorstand rechnet für das Jahr 2000 mit einer Umsatzsteigerung von ca. 15% und einer Ergebnissteigerung auf mindestens 100 Mio. DM.

Sixt Aktiengesellschaft
Der Vorstand
Tel.: 089-74444-260
Fax: 089-74444-354

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI