ots Ad hoc-Service: Igel Media AG <DE0006228505>

Hamburg (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die IGEL MEDIA AG, Hamburg, erzielte in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 1999 einen Umsatz von 1,19(im Vorjahr:1,15) Mio.DM und einen Verlust von 2,88(im Vorjahr:- 0,18) Mio.DM. Das Ergebnis wurde hierbei durch die Kosten aus dem Börsengang mit rund 1,56 Mio.DM belastet. In einer Ad hoc-Mitteilung vom 12.10.99 hatte der Vorstand bereits darauf hingewiesen, daß die Unternehmensziele voraussichtlich nicht erreicht würden. Die IGEL MEDIA AG beschäftigte zum Stichtag 30.09.99 15 Personen.

Der Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr entsprach der Planung. Große Projekte, deren Abschluß und die daraus resultierenden Umsätze für das dritte Quartal vorgesehen waren, sind zur Zeit noch in der Entwicklungs- phase und werden somit erst im kommenden Geschäftsjahr umsatz- und ergebniswirksam werden.

So gelang es der IGEL MEDIA AG am 30.11.99 für einen einstelligen Millionenbetrag, sich über die Akquisition eines deutschen Unternehmens umfassende und langfristige Rechte an einer international bekannten Comic-Figur zu sichern. Einzelheiten zu diesem Unternehmenskauf können erst nach der noch ausstehenden Zustimmung durch den Aufsichtsrat der IGEL MEDIA AG bekannt gegeben werden. Dieser Geschäftserfolg ist der Beginn und die Basis zu einer Reihe von Verhandlungen über umfassende Filmankaufs- und Verkaufsrechte im Kinder- und Familienprogramm, die im Jahr 2000 abgeschlossen und sich somit ebenfalls auf den Umsatz des nächsten Geschäftsjahres positiv auswirken werden.

Auch im Bereich der Dokumentation hat die IGEL MEDIA AG wichtige geschäftliche Schritte unternommen. So wurde mit der englischen Firma Itel, einer Tochter der britischen United News & Media plc, eine umfassende Vereinbarung getroffen. Sie beinhaltet den Verleih von 16 Stunden Wildlife-Programmen von Survival, Partridge Films und Bitis. Das Geschäft deckt Deutschland, Österreich und die deutschsprachige Schweiz ab. Die IGEL MEDIA AG schloß ebenfalls einen umfassenden First-Look-Deal mit Itel für sämtliche Wildlife-Programme des Jahres 2000 ab.

Die IGEL MEDIA AG gibt weiterhin bekannt, daß Vereinbarungen mit Touch Medien, AMI (Associated Media International) und Nature Conservation Films in den Niederlanden getroffen werden konnten. Mit Wild Whistles in Australien produziert die IGEL MEDIA AG ein Wildlife-Olympia-Special über die Höchstleistungen im Tierreich. Dieses Programm ist bereits an einen öffentlich-rechtlichen deutschen Sender verkauft. Weitere Einzelheiten zu diesen Geschäften werden kurzfristig bekannt gegeben.

Für das Geschäftsjahr 1999 rechnet Vorstand Stefan Drägert mit einem Umsatz in Höhe von ca. 4,1 Mio.DM und einem Fehlbetrag von rund 3,9 Mio.DM. Aufgrund der aktuellen Geschäftsentwicklung und vor dem Hintergrund weiterer im Verhandlungsstadium befindlicher Projekte erwartet der Vorstand, das angestrebte Umsatz- und Ertragsniveau für das Geschäftsjahr 2000 (Umsatz: 19,85 Mio.DM, Jahresüber- schuß:
4,275 Mio.DM) erreichen zu können.

Hamburg, den 30.11.1999

IGEL MEDIA AG - Der Vorstand -

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI