Infomatec meldet Rekordumsatz ots Ad hoc-Service: Infomatec AG <DE0006222003>

Augsburg (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Im III. Quartal Gewinn erzielt - 9-Monats-Zahlen belegen:
Augsburger Softwarekonzern bleibt auf expansivem Wachstumskurs

Die Infomatec Integrated Information Systems AG, Augsburg, bleibt weiter erfolgreich. Das III. Quartal wurde mit einem Rekordumsatz von Euro 16,4 Mio. abgeschlossen. Über zwei Drittel des Umsatzes ist auf den Verkauf von JNT-Lizenzen zurückzuführen. Der Umsatz zum 30. September 1999 für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres beträgt Euro 31 Mio. Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres bedeutet dies eine Steigerung um 520 Prozent (1998: Euro 5 Mio.). Damit hat die Infomatec bereits 70 Prozent des für 1999 prognostizierten Umsatzes erreicht. Die Infomatec AG erwirtschaftete zwischen Januar und Ende September eine Gesamtleistung von Euro 34 Mio.

Mit einem guten Ergebnis für das III. Quartal weist der Konzern einen Gewinn nach Steuern von Euro 1,17 Mio. aus. Das EBITDA von 22 Prozent oder Euro 3,677 Mio. ist ein Beleg dafür, dass die verstärkten Aktivitäten in den Bereichen Marketing und Vertrieb anfangen zu greifen. Dieses Ergebnis reduziert den Fehlbetrag für die ersten neun Monate dieses Geschäftsjahres auf Euro 5,0 Mio. (nach DVFA/SG: Euro -3,2 Mio.) 1998 betrug der Fehlbetrag Euro 3,2 Mio. (nach DVFA/SG: Euro 0,4 Mio.). Der Zuwachs der liquiden Mittel aus der Kapitalflussrechnung liegt bei Euro 21,5 Mio. für das Jahr 1999.

Weiter sehr erfreulich ist die Entwicklung des Personals bei der Infomatec. So stieg die Zahl der Beschäftigten im Konzern in den ersten neun Monaten dieses Jahres auf 479 und damit um knapp 100 Prozent gegenüber den im Februar vorgegebenen Planzahlen (244 Mitarbeiter).

In den kommenden Monaten wird der Konzern seine Internationalisierung mit den Schwerpunkten USA und Asien weiter vorantreiben. Ziel ist, innerhalb der nächsten fünf Jahre zu den Top-IT-Unternehmen weltweit zu gehören und die Vision vom Server-based-Internet-Computing zusammen mit Unternehmen wie Compaq, National Semiconductor, Sun oder Oracle zu verwirklichen. Dazu werden heute die Weichen gestellt. Aufsichtsrat und Vorstand der Infomatec AG haben beschlossen, in den kommenden Monaten die - heute schon hohen - Investitionen weiter intensiv voranzutreiben. Dabei ist man sich bewußt, dass die ursprünglich im Februar zur Kapitalerhöhung herausgegebenen Planzahlen durch die schnelle und positive internationale Markterschließung überlagert werden. Für dieses Jahr bedeutet dies, dass der geplante Gewinn zur langfristigen Sicherung von Marktanteilen zurückgestellt wird. Begründet wird diese Entwicklung mit dem Einsatz erheblicher finanzieller Mittel für Personal, Auf- und Ausbau von internationalen Vertriebswegen sowie für Forschung und Entwicklung neuer und bestehender Produkte. Dies sind für die Infomatec AG die wichtigsten Voraussetzungen, um die Zielmärkte heute schon besetzen, den vorhandenen Entwicklungsvorsprung wahren und positive Ergebniszahlen in den kommenden Jahren erreichen zu können.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI