AFWAG ist gut auf das nächste Jahrtausend vorbereitet - Umfangreiche Investitionen und Kosten für Börsengang belasten Ergebnis in 1999 ots Ad hoc-Service: AFWAG Akad. f. Weiterb. <DE0005084701>

Dresden (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Akademie für Weiterbildung Aktiengesellschaft -
Dresden, WKN 508 470

Die AFWAG Akademie für Weiterbildung Aktiengesellschaft, Dresden, hat, aufbauend auf dem im August diesen Jahres durchgeführten Gang an die Börse, das Fundament für einen erfolgreichen Start in das nächste Jahrtausend gelegt. Ausdruck dieser Zuversicht sind die laufenden erheblichen Investitionen in das expansive Geschäftsfeld Firmenkunden der Bereiche IT und Microelectronic sowie in den weiteren Ausbau der Niederlassungen. Positive Effekte aus diesen Investitionen werden bereits im kommenden Jahr zum Ergebnis beitragen. Trotz der erheblichen Belastungen für diese Maßnahmen in Höhe von 0,8 Mio. Euro erreichte die AFWAG bei einem Konzernumsatz von 7,7 Mio. Euro ein ausgeglichenes Quartalsergebnis per 30.9.99 und konnte damit die Vorjahreswerte erreichen.

Erfolge erwartet die AFWAG auch auf Grund der Partnerschaft mit MATEC - Maricopa Advanced Technology Education Center, Sitz in den USA, durch die Firmenkunden gewonnen werden sollen. Eine neue Plattform des Lernens wird zudem im Bereich der interaktiven Selbstlernzentren angeboten. Durch das New Media Learning und die Orientierung am einzelnen Teilnehmer können verbesserte Lernerfolge gegenüber den bisner bekannten Formen des Unterrichts verzeichnet werden. In diesem Markt werden sehr hohe Wachstumsraten erwartet. Zur weiteren regionalen Expansion eröffnet die AFWAG im Januar 2000 eine neue Niederlassung in Spremberg/Brandenburg.

Zu den vom Vorstand avisierten Akquisitionsplänen wollte der Alleinvorstand Ralf Schneider noch keine konkreten Angaben machen:
"Die Gespräche sind sehr weit gediehen. Konkrete Ergebnisse werden kurzfristig erwartet."

Bedingt durch die Kosten für den Börsengang, die Vorverlagerung von ursprünglich für 2000 geplanten Investitionen zum Aufbau der neuen Geschäftsfelder Firmenkunden und New Media, die Errichtung der neuen Niederlassung in Spremberg sowie unter Berücksichtigung der im Konzern notwendigen Firmenwertabschreibung wird für 1999 ein Konzern-Jahresumsatz von 11,0 Mio. Euro bei einem ausgeglichenen Konzernergebnis erwartet.

Durch die eingeleiteten Maßnahmen erwartet Alleinvorstand Ralf Schneider auch ohne die anstehenden Akquisitionen bereits in 2000 das Erreichen der erst für 2001 prognostizierten Umsatz- und Ertragszahlen. So soll der Umsatz um 2,5 Mio. Euro auf 13,5 Mio. Euro bei einem Jahresüberschuß von rd. 1,2 Mio. Euro steigen.

Der Vorstand

Ansprechpartner Dipl.-Ing. Ralf Schneider - Vorstand -
AFWAG - Akademie für Weiterbildung Aktiengesellschaft Lindenaustr. 11 -
01069 Dresden -
Tel: 0351 - 87 39 110 - Fax: 0351 - 87 39 213

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI