ots Ad hoc-Service: W.E.T. Automotive Systems <DE0005081608> Auszeichnungen für W.E.T. von weltgrößten Autositzherstellern

Odelzhausen (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Hohe Auszeichnungen als
besonders kompetenter Lieferant hat die W.E.T. Automotive Systems AG, Weltmarktführer bei Autositzheizungen, jetzt von ihren wichtigsten amerikanischen Kunden, den weltgrößten Autositzherstellern Lear und Johnson Controls, erhalten. Das Unternehmen erzielt weit über die Hälfte seines jährlichen Umsatzes mit Sitzheizungen, die ihrerseits rund 93 % des Gesamtumsatzes ausmachen, in Nordamerika.

Wie die W.E.T. heute mitteilte, ist ihr von der Johnson Controls Automotive Systems Group, Plymouth/Mich., der North American Supplier Award in Silber als bevorzugter, besonders leistungsfähiger Lieferant verliehen worden. In der Auszeichnung dokumentiere sich auch die Erwartung dieses wichtigen Kunden, die Zusammenarbeit künftig noch zu vertiefen, heißt es in der Mitteilung. Man traue der W.E.T. als mittelständischem, aber dennoch weltweit tätigen Unternehmen eine laufende Verbreiterung ihres Lieferprogramms und ständige Innovationen zu.

Eine weitere Auszeichnung hat die W.E.T. von der Lear Corp., Southfield/Mich., erhalten, von deren Werk in Arlington/Mich., ihr der Null-Fehler-Preis für absolut einwandfreie Lieferungen verliehen wurde. Lear in Arlington ist Zulieferer des dortigen größten Montagewerkes von General Motors, dem führenden Automobilhersteller der USA und der Welt.

Beide Auszeichnungen sieht die W.E.T. der Mitteilung zufolge nicht nur als wichtige Anerkennung, sondern zugleich als großen Vertrauensvorschuss für die Zusammenarbeit mit den beiden größten Autositzherstellern der Welt in den kommenden Jahren. Dabei sei man sich der Tatsache bewusst, dass auf Kundenseite nicht nur internes, sondern durchaus auch externes Wachstum durch Akquisitionen erwartet werde, um so als Vorzugslieferant ein möglichst breit gefächertes Angebot aus einer Hand bieten zu können.

Dr. Peter Paul Moll wurde am 18. November nach der diesjährigen Hauptversammlung des Unternehmens von dessen Aufsichtsrat zum Vorstandsvorsitzenden als Nachfolger von Firmengründer Bodo Ruthenberg bestellt, der gleichzeitig zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt wurde.

Der Vorstand

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI