Ergebnisse des 3. Quartals der 4M Technologies Holding

  • Rekordumsatz und -Gewinn
  • Weiterhin starke Nachfrage nach CD-R Produktionsanlagen
  • Korrigierte Prognosen für 1999 übertreffen ursprüngliche Börsengangplanung =

Yverdon-les-Bains (ots) 4M Technologiey hat Ende September 1999 einen Umsatz von CHF 153.8 Millionen im Vergleich zu CHF 46.9 Mio. im Jahr 1998 erreicht, was eine Steigerung von 228 % bedeutet. Der Nettogewinn hat ein Rekordniveau von CHF 6.9 Mio. erreicht. Für das gesamte Jahr 1999 erwartet die Gesellschaft einen Umsatz in der Höhe von mehr als CHF 220 Mio. und einen Nettogewinn von über CHF 10 Mio.

4M Technologies, einer der weltführenden Hersteller von Produktionsanlagen für optische Speichermedien gibt heute sein Ergebnis des dritten Quartals bekannt. Die schnell wachsende Firma, deren Hauptsitz sich in Yverdon-les-Bains in der Schweiz befindet, hat Ende September 1999 einen Rekordumsatz, von CHF 153,8 Mio. im Vergleich zu CHF 46.9 Mio. der Vergleichsperiode im Jahr 1998 erreicht. Der grösste Teil dieses Erfolgs kommt aus dem CD-R, der einen der Schwerpunkte des Wachstums für die Gesellschaft ist. Die Systeme wurden nach Asien, insbesondere Taiwan, Indien und Europa geliefert.

4M Technologie hat ein Bruttoergebnis von CHF 23 Mio. erreicht, was einer Marge von 14,9 % entspricht. In der Vergleichsperiode des Vorjahres betrug das Bruttoergebnis CHF 0.8 Mio. - Marge 1.8 %.

Die Verbesserung der Profitabilität hat sich im dritten Quartal fortgesetzt. Det Nettogewinn per Ende September ist bei 6.9 Mio.

Der Auftragseingang seit Anfang des Jahres hat ein hohes Niveau von CHF 254 Mio. erreicht, im Vergleich zu CHF 187.5 Mio. per Ende Juni 1999. Der Auftragsbestand per September 1999 lag bei CHF 147.2 Mio. im Vergleich zu CHF 148.7 Mio Ende Juni 1999. Eine vorübergehende Verlangsamung konnte im September hauptsächlich aufgrund der Verschiebung einiger Aufträge in Folge des Erdbebens in Taiwan festgestellt werden. Diese Katastrophe hatte einige Auswirkungen auf die Produktion unserer Kunden. Die Situation hat sich jedoch Ende Oktober wieder normalisiert. Im November konnte wieder eine starke Nachfrage nach neuen CD-R-Anlagen verzeichnet werden.

Die Replitech-Ausstellung in Hongkong war ein voller Erfolg, da neue potentielle Kunden großes Interesse an der Produktreihe von 4M Technologies zeigten. Die Markteinfürung der neuen MCL 50 D, die eine komplette CD/DVD5 Replikationsanlage auf nur 1.3 Quadratmetern Fläche bietet, zog grosses Interesse auf sich.

Aufgrund der starken Nachfrage nach CD-R-Anlagen im Jahre 1999 und der Fähigkeit und Flexibilität des Unternehmens sich auf das deutlich gestiegene Geschäftsvolumen einzustellen, erwartet 4M Technologies, dass der Umsatz 1999 den Wert von CHF 220 Mio. übersteigen wird. Das Bruttoergebnis sollte sich weiter verbessern und der Nettogewinn sollte CHF 10 Mio. übertreffen können.

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Homepage www.4m-inc.ch.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

eser Text wird im Auftrag der 4M Technologies Holding,
Yverdon-les-Bains, übermittelt. Rückfragen: 4M Technologies Holding,
Corporate Communications, Martine Pillard, Avenue des Sports 42,
CH-1400 Yverdon-les-Bains, Tel. 0041/24/423 71 11, Fax 0041/24/423 71
77, E-Mail: martine.pillard@4m-inc.ch, Internet: www.4m-inc.ch.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS