watch!women!work

Mädchen und junge Frauen erforschen Frauenarbeit Präsentation des Radio- & Videowettbewerbs

Wien (OTS) - Das Frauenkomitee des Österreichischen Bundesjugendringes (Dachverband von 27 Jugendorganisationen) hat von März bis Ende August 1999 einen Radio- und Videowettbewerb für Mädchen und junge Frauen zum Thema Frauenarbeit veranstaltet.

Unter
dem Titel watch!women!work! haben Mädchen Video- und Radiobeiträge erarbeitet, die sich mit der Arbeitsmarktsituation von Frauen, deren Berufsvorstellungen, den Unterschieden zwischen Erwerbsarbeit und Reproduktionsarbeit und den eigenen Ausbildungs- und Arbeitschancen auseinandersetzen.

Die eingelangten Einsendungen zweigen einen kritischen Blick auf "Frauenarbeit" und zeugen von Originalität und unerschütterlicher "Mädchenpower". Der Beitrag von vier Mädchen aus Linz hat den ersten Preis gewonnen!

Am 4. Dezember werden wir in Oberösterreich,
ab 17.30 im Jugendzentrum Plateau,
Harterfeldstraße 2a, 4060 Leonding
die Arbeiten der Mädchen vorstellen und prämieren.

Dies wird im Rahmen eines größeren Festes mit der Präsentation der inhaltlichen Analysen der Beiträge, einer SiegerInnenehrung, Buffet, Tanzcafe und Musik stattfinden.

Um den Themenbereich Mädchen in den Medien zu verstärken, als auch die konkrete Auseinandersetzung mit Frauenarbeit - aus der Sicht der davon "Betroffenen" selbst - aufzuzeigen, laden wir Sie herzlich zu unserer Präsentation ein. Weiters bitten wir Sie um Ankündigung der Veranstaltung in Ihrem Medium.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Bundesjugendring
Praterstraße 70
1020 Wien
Tel.: 01/214 44 99
Fax: 01/214 44 99 10
Email: oebjr@oebjr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS