Kooperation zwischen Zoo Barcelona Tierpark Herberstein und Lauda Air um Schwarz-weiße Varis vor dem Aussterben zu bewahren !

Herberstein (OTS) - Schwarz-weiße Varis sind eine Halbaffenart,
die ausschließlich in einem kleinen Gebiet im Nordosten Madagaskars natürlich vorkommen. Sie leben in Familienverbänden, die aus den Eltern und den Jungtieren des letzten Jahres bestehen in den Bäumen der Nebelwälder. Ihren Greifschwanz verwenden sie wie eine fünfte Hand zum Klettern worin sie äußerst geschickt sind. Gegen die permanente Feuchtigkeit und die Regenfälle sind sie durch ihr dichtes Fell bestens geschützt. Auch im Tier- und Naturpark Schloss Herberstein liegen sie morgens gerne "ausgebreitet" in der Sonne um sich trocknen zu lassen. In früheren Zeiten schützten sie ihre lauten, markerschütternden Rufe vor Verfolgung durch den Menschen. Bei den Einheimischen galten sie als "heilige Tiere" - die Römer deuteten die Rufe als die Stimmen der wandelnden Toten. In unserer heutigen Zivilisation ist das Tabu "Vari" verlorengegangen. Durch die Abholzung der Wälder haben Varis bereits einen Großteil ihres Lebensraumes verloren und sind bereits vom Aussterben bedroht. Im Washingtoner Artenschutzabkommen werden sie seit einiger Zeit im Anhang I geführt und haben damit höchsten Gefährdungs- und Schutzstatus. Da das überleben dieser Primatenart in freier Wildbahn nicht gesichert ist, kommt den wissenschaftlich geführten Zoos hier eine besonders wichtige Rolle zu.

Innerhalb des EEPs (Europäisches Erhaltungszucht Programm) an dem zahlreiche europäische Zoos beteiligt sind, kam vor wenigen Tagen ein männlicher Vari aus dem Zoo Barcelona/Spanien in den Tier- und Naturpark Schloss Herberstein nach Österreich, wo er nun gemeinsam mit den hier lebenden Damen für Nachwuchs und das Fortbestehen dieser faszinierenden Tierart sorgen soll. Ein Vari ist auch das Symboltier des Tierparks Herberstein. Besonders erfreulich war die Zusammenarbeit mit der Lauda Air, die das 8 Jahre alte Tier gratis transportierte und damit einen wesentlichen Beitrag zur Erhaltung dieser Art beitrug.

Um Varis in Österreich ihrer Art und ihren Bedürfnissen entsprechend halten zu können wurde sogar eine eigene Nebelanlage eingebaut, die optimale klimatische Bedingungen schafft, wenngleich die Tiere jetzt im Winter die meiste Zeit in den - von Besuchern einsehbaren - Innenräumen verbringen. Kale - das Vari-Männchen aus Barcelona - ein geborener Brite - ist bereits mit einem Weibchen (Herberstein hält derzeit 3) zusammen - es war Liebe auf den ersten Blick. Bei einer Tragzeit von 100 Tagen könnte bereits im März Nachwuchs zur Welt kommen.

Bild anfordern unter herberstein.zoo@netway.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tierpark Herberstein
Mag. Andreas Kaufmann
Direktor - Tierpark
Tel.: 03176/88 25
e-mail: herberstein.zoo@netway.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS