Internationale Auszeichnung für "Arena Nova"

Bronzemedaille des Arbeitskreises "Sport und Freizeit"

St.Pölten (NLK) - Über einen großen Erfolg für österreichische Projekte berichtet die jüngste Folge des Fachjournals "Schule & Sportstätte" des Österreichischen Instituts für Schul- und Sportstättenbau: Bei einer im Oktober in Köln durchgeführten internationalen Fachmesse wurden fünf österreichische Sportstätten ausgezeichnet. Mit Bronze wurde die "Arena Nova" in Wiener Neustadt in der Kategorie A (Sportanlagen für internationale Veranstaltungen) bedacht. In der Jurybegründung werden die "vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten" angeführt. Anerkannt wird auch die kurze Planungs- und Bauzeit von 12 Monaten sowie die Tatsache, daß sich die Halle seit 1995 mehrfach als Veranstaltungszentrum bewährt hat. Hervorgehoben werden außerdem die günstigen Baukosten von nur 10.000 Schilling pro Quadratmeter und die völlig neue Holzkonstruktion in Nageldübeltechnik.

Die weiteren ausgezeichneten Projekte sind die Talstation der Golmerbahn in Vorarlberg, die Bodenseestation Bregenz, das Seebad Häupl am Attersee und die Sporthalle in Reutte.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK