82 Prozent mit Landesentwicklung zufrieden

LH Pröll: Bestätigung und Ansporn

St.Pölten (NLK) - 82 Prozent der Niederösterreicher sind der Meinung, das sich das Land auf dem richtigen Weg befindet. Das ist eines der Ergebnisse aus einer aktuellen Umfrage zur Landesentwicklung, die von der NÖ Landesakademie in Auftrag gegeben wurde. In der Radiosendung "Forum Niederösterreich" bezeichnete Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll am Sonntag dieses ausgezeichnete "Zeugnis" als "Bestätigung unseres bisherigen Weges, vor allem aber als Ansporn, diesen Weg konsequent weiterzugehen und an den Zielen, die wir uns gesetzt haben, festzuhalten."

LAK-Geschäftsführer Mag. Alberich Klinger führte eine Reihe von Ergebnissen aus der Untersuchung an. So vertreten 55 Prozent der Niederösterreicher pointiert die Meinung, es sei wichtig, eine zukunftsorientierte Politik zu gestalten, neue Wege zu gehen und Chancen aktiv zu nutzen. Das sind wesentlich mehr als jene, für die die Abwehr möglicher Risken im Vordergrund steht. 72 Prozent sind überzeugt davon, daß die Leistungskraft der Wirtschaft gleichzeitig mit mehr Wohlbefinden zu verbinden ist. 82 Prozent der Befragten bezeichnen die Stärkung der Aus- und Weiterbildung als besonders wichtig, aber immerhin 79 Prozent meinen gleichzeitig, daß die Lebensqualität gestützt und gefördert werden sollte.

Landeshauptmann Dr. Pröll begründete die Umfrage auch mit der Aufgabe der Politik, über den nächsten Wahltag hinaus vorzudenken und Strategien zu entwickeln. Es sei wichtig, die Politik und ihre Ziele immer wieder auf den Prüfstand zu stellen und die Meinungen der Bürger einzuholen: "Wir wollen nicht nur eine gute Politik für Niederösterreich machen, sondern eine gute Politik gemeinsam mit den Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK