Taxitarife: Wiener Liberale rechnen mit billigeren Taxitarifen ab 2000!

Alkier: "Häupl soll LIF-Antrag im Sinne der KonsumentInnen rasch umsetzen!"

Wien (OTS) "Wir rechnen bereits ab Anfang 2000 mit einer Liberalisierung der Taxitarife", sagte heute Wolfgang Alkier, stellvertretender Wirtschaftssprecher des Liberalen Forums Wien. Die Wiener Liberalen hatten in der gestrigen Landtagssitzung eine entsprechende Anfrage an den Wiener Landeshauptmann gerichtet. Häupl sprach sich in seiner Beantwortung für eine Liberalisierung der Taxitarife aus. "Folge einer Freigabe der Taxitarife wären nicht nur günstigere Preise für die Fahrgäste, sondern auch eine bessere Auslastung der Fahrzeuge und damit eine bessere Ertrags- und Beschäftigungssituation im Taxigewerbe", so Alkier.

Statt wie bisher per Verordnung festgelegt, sollen die Tarife künftig freigegeben werden, wobei ein Höchsttarif zu erlassen ist. Dies forderten die Liberalen gestern in einem Antrag an Landeshauptmann Häupl, den dieser innerhalb eines Monats behandeln muss. "Damit sind - so der Landeshauptmann will - ab 2000 billigere Taxitarife in Wien möglich", sagte Alkier abschließend.

(Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000-81557Liberales Forum - Landtagsklub Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW