Gewerkschaft fordert faire Lohnabrechnungen

Effiziente Beitragsüberprüfung möglich

Wien (HTV/ÖGB). Nach wie vor werden in allen Bundesländern die Sozialversicherungsbeiträge der Beschäftigten in der Transportwirtschaft durch manipulierte Lohnabrechnungen hinterzogen; dem entgegenwirken kann der Ankauf eines elektronischen Lesegerätes für Tachografenblätter, die eine genaue Auswertung vornehmen. Durch elektronische Auswertung statt der bisher händischen soll in Zukunft durch diese Geräte effizientere und exaktere Beitragsüberprüfung durch die Gebietskrankenkassen durchgeführt werden können. ++++

Eine Gebietskrankenkasse hat dieses Gerät bereits erfolgreich eingesetzt und damit einen wesentlichen Teil zu korrekten Beiträgen und sozialen Ansprüchen der Dienstnehmer gesichert.

Der Zentralvorstand der Gewerkschaft Handel, Transport, Verkehr fordert mit Nachdruck die Gebietskrankenkassen auf, ihre Beitragsprüfungsabteilungen flächendeckend mit diesen modernen Geräten auszustatten.

ÖGB, 26. November 1999 Nr. 572

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Georg Eberl
Tel. (01) 534 54/322 Dw.

Gewerkschaft Handel, Transport, Verkehr

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB