Eiszeit in Eggenburg und Hornklänge in Neuhofen

Bemerkenswertes am ersten Adventwochenende

St.Pölten (NLK) - Bemerkenswertes in Ergänzung zu den traditionellen Weihnachtsmärkten bieten zwei Veranstaltungen am ersten Adventwochenende in Niederösterreich.

In der Pfarrkirche in Neuhofen an der Ybbs treten am Sonntag, 28. November, um 19.30 Uhr die Sängerrunde Neuhofen unter der Leitung von Christoph Hochleitner und das "Neue Hornquartett Wien" zu einem besinnlichen Konzert an. Stimmungsvolle Hornklänge, gespielt von Mitgliedern großer Wiener Orchester und traditionelle Lieder aus dem Advent, gesetzt für Männerchor, führen zur letzten Weihnacht in diesem Jahrtausend. Karten gibt es zu 120 und 180 Schilling, nähere Informationen beim Ostarrichi-Kulturhof in Neuhofen an der Ybbs unter der Telefonnummer 07475/59065-0.

In Eggenburg wiederum bricht mit der Saisoneröffnung der Kunsteisbahn auf dem historischen Hauptplatz morgen, Samstag, 27. November, die "Eiszeit in Eggenburg" an. Den Startschuß ins Eislaufvergnügen auf der bis 13. Februar täglich geöffneten, 15 mal 30 Meter großen Kunsteisbahn gibt um 15 Uhr der dreimalige Weltmeister und viermalige Europameister im Eiskunstlauf, Emmerich Danzer. Ab 17 Uhr feiert dann das Jugendzentrum im Clemenshaus Eggenburg, das erste unabhängige und selbstverwaltete Jugendzentrum Österreichs, unter dem Motto "As Time goes by" sein 25-Jahr-Jubiläum. Der Eislaufplatz in Eggenburg selbst sieht im Dezember noch zahlreiche Veranstaltungen wie eine "Kuba-Night on Ice", den "Krampus auf dem Eis", "Santa Claus auf dem Eis" und schließlich als große Silvesterfeier "Feuer & Eis 2000". Umrahmt wird die "Eiszeit in Eggenburg" von einem Adventmarkt, einem großen Adventgewinnspiel, einem Ethno-Weihnachtsmarkt, einer Krippenausstellung und vielen anderen Attraktionen.
Nähere Auskünfte bei der Tourismus-Information Eggenburg unter der Telefonnummer 02984/3400, Mag. Karin Czvitkovits.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK