ots Ad hoc-Service: Telegate AG <DE0005118806> 9-Monatsbericht

München (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

- telegate AG verfünffacht EBITDA

- Anstieg der Umsatzerlöse um 120 % auf DM 114,7 Millionen

- EBITDA stark verbessert auf DM plus 6,3 Millionen

- Ergebnis nach Steuern DM plus 1,3 Millionen

Die telegate AG hat im dritten Quartal 1999 einen deutlichen Ergebnissprung realisiert. Die Gesellschaft erzielte im Berichtszeitraum nach US-GAAP ein Ergebnis vor Abschreibung, Zinsen und Steuern (EBITDA) in Höhe von DM 6,3 Millionen. Dies entspricht im Vergleich zum EBITDA des ersten Halbjahres 1999 in Höhe von DM 1,3 Millionen nahezu einer Verfünffachung. Beim Gewinn nach Steuern legte die telegate AG ebenfalls erheblich zu und erzielte einen Überschuss in Höhe von DM 1,3 Millionen. Damit erreichte die Gesellschaft bereits jetzt den erst für das vierte Quartal prognostizierten Break-Even. Im Gesamtjahr 1998 hatte die telegate AG noch einen Verlust in Höhe von DM 23,6 Millionen ausgewiesen.

Die Strategie des dynamischen Wachstums bei gleichzeitiger Steigerung der Profitabilität setzte die telegate AG erfolgreich fort. In den ersten Monaten erwirtschaftete sie Umsatzerlöse in Höhe von DM 114,7 Millionen. Dies entspricht einer Steigerungsrate von 120 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Hauptumsatzträger dabei war im Geschäftsbereich Telefonische Informationsdienste die Deutsche Inlandsauskunft 11 88 0 deren Umsatz um 92 % auf DM 95,8 Millionen gesteigert werden konnte. Mit einem Anteil von DM 6,2 Millionen am Gesamtumsatz war der erst seit dem dritten Quartal angebotene Weitervermittlungs-Service unter 11 88 0 ebenfalls sehr erfolgreich. Im Bereich Call-Center Dienste der Erbringung von Auskunfts-Dienstleistungen für Partnerunternehmen im Outsourcing belief sich der Umsatz auf DM 8,9 Millionen. Dies entspricht einer Verfünffachung des Umsatzes im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Darüber hinaus erwirtschaftete die telegate AG mit ihrem ebenfalls erst im dritten Quartal erschlossenen weiteren Geschäftsbereich Telefonie bereits DM 2,1 Millionen. Die übrigen Umsatzerlöse in Höhe von DM 1,7 Millionen wurden über die Deutsche Auslandsauskunft sowie die sonstigen Informationsdienste erzielt.

Das Erreichen des Break-Even vor Plan ist auf die deutliche Verbesserung der Brutto-Ergebnismarge zurückzuführen. Im Berichtszeitraum konnte sie, verglichen mit dem Gesamtjahr 1998, von 31 % auf 36,5 % des Umsatzes erhöht werden. Gleichzeitig konnte der Anteil der Betriebsaufwendungen für Marketing, Personal, Abschreibung und Allgemeine Verwaltung von 59 % des Umsatzes im Geschäftsjahr 1998 deutlich auf 36 % gesenkt werden.

Aufgrund dieses äußerst positiven Gesamtverlaufs der ersten neun Monate des Geschäftsjahres 1999 ist der Vorstand der telegate AG zuversichtlich, das selbst gesteckte Ziel der Umsatz-Verdoppelung im Vergleich zum Vorjahr auf DM 160 Millionen zu erreichen. Die Ertragslage für das Gesamtjahr 1999 beurteilt die telegate AG ebenso positiv und geht von der Erwirtschaftung eines zweistelligen Ergebnisses vor Abschreibung, Zinsen und Steuern (EBITDA) aus.

Kontakt:

telegate AG
Wolfgang Brand
Investor Relations & Projekte Finanzen
Fraunhoferstraße 20
82152 Martinsried bei München
Telephone: +49 89 89 96 66 75
Fax: +49 89 89 96 66 10
e-mail: WB@telegate.de
http://www.telegate.de

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI