ots Ad hoc-Service: HWAG Hanseat. Wertpap. <DE0006095003> HWAG zum 30.09.1999 mit deutlichem Fehlbetrag

Hamburg (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die HWAG Hanseatisches
Wertpapierhandelshaus Aktiengesellschaft mußte zum 30.09.1999 aufgrund erheblicher erforderlicher Wertberichtigungen in Höhe von ca. TDM 5.500 auf den Wertpapierhandelsbestand einen Fehlbetrag in Höhe von TDM 3.341 hinnehmen. Ohne diese Belastungen sowie ohne die Abschreibungen auf Firmenwerte in Höhe von ca. TDM 1.200 hätte sich zum 30.09.1999 ein positives Ergebnis in Höhe von rund TDM 2.500 ergeben.

Der Vorstand der HWAG erwartet aufgrund des bisher positiven Verlaufes des vierten Quartals den Verlust zum Jahresende noch spürbar reduzieren zu können, so daß mit einem Jahresfehlbetrag von ca. TDM 2.500 zu rechnen ist. Eine Dividendenzahlung für das Geschäftsjahr 1999 ist demnach nicht möglich. Ohne die genannten Wertberichtigungen und ohne die Abschreibungen auf den Firmenwert wäre demnach ein Jahresüberschuß von rd. TDM 3.700 zu erwarten gewesen.

Die negative Entwicklung hat Vorstand und Aufsichtsrat zu einer deutlichen Kurskorrektur veranlaßt. Nach den durchgeführten Wertberichtigungen und aufgrund der begonnenen Neuausrichtung des Corporate Finance-Bereiches ist der Vorstand zuversichtlich, in den Folgejahren wieder an das Ertragsniveau der Vorjahre anknüpfen und damit auch wieder regelmäßige Dividendenzahlungen erreichen zu können.

HWAG Hanseatisches Wertpapierhandelshaus Aktiengesellschaft

Der Vorstand

HWAG Hanseatisches Wertpapierhandelshaus Aktiengesellschaft Christopher Saunders, Vorstand Christian Stachow, Vorstand Domstr. 17 Zürichhaus 20095 Hamburg Telefon: 040-37 85 62 0 Telefax: 040-37 85 62 29

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI