Zwischenbericht zum ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 1999/2000/ Geschäftsentwicklung April 1999 bis September 1999 ots Ad hoc-Service: HAGEN Batterie AG<DE0005000509>

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Soest(ots Ad hoc-Service) -

Auftragseingang

In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres betrug der Auftragseingang 67,0 Mio. DM und lag damit auf Vorjahreshöhe.

Auftragsbestand

Der Auftragsbestand zum 30. September 1999 belief sich auf 53,4 Mio. DM und lag damit um 36 % über dem entsprechenden Vorjahreswert, bedingt durch die Hereinnahme von Aufträgen über Schiffsantriebsbatterien zur Auslieferung in den Folgejahren.

Umsatz

Der Umsatz der Gesellschaft entsprach mit 53,3 Mio. DM nicht unseren Erwartungen und lag ca. 25 % unter dem des Vergleichszeitraumes des Vorjahres.

Allerdings muss hinzugefügt werden, daß das Vorjahr noch in erheblichem Umfang Umsätze mit Schwestergesellschaften aufgrund der Restrukturierungsmaßnahmen enthielten, die in diesem Jahr entfielen.

In den Bereichen Ortsfest und Fahrzeug- Antriebsbatterien beobachten wir eine für unser Haus unbefriedigende Entwicklung bei Absatz und Umsatz. Unsere bisher erfolgreich bearbeiteten Marktsegmente Bergbau und Schiffsantriebsbatterien schrumpfen. Auch von der Telekommunikation gehen zur Zeit nicht die Wachstumsimpulse aus, die wir erwarteten. Impulsgeber für die deutsche Konjunktur blieben in den ersten neun Monaten des Jahres 1999 aus.

Exportiert hat die Gesellschaft im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres für 9,7 Mio. DM (Vergleichszeitraum des Vorjahres 3,5 Mio. DM). Damit liegt die Exportquote bei 18,1 % gegenüber 4,9 % im Vorjahr. Getragen wird der Export in diesem Jahr zu ca. 90 % vom Geschäft mit Schiffsantriebsbatterien.

Investitionen

Investitionen wurden im Berichtszeitraum nicht vorgenommen. Die Abschreibungen wurden planmäßig fortgeführt.

Personalbestand

In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres beschäftigten wir durchschnittlich 145 Mitarbeiter (Vorjahresdurchschnitt 245). Es gilt nun, mit dieser Mannschaft das Geschäft zu konsolidieren.

Ergebnis

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit beträgt - 552 TDM (Vorjahr + 5,0 Mio. DM). Zum Ende des Geschäftsjahres wird es wegen der unbefriedigenden Konjunkturlage, des weitergehenden Preisverfalls und der Verschiebung der Auslieferung einer Schiffsantriebsbatterie ins nächste Geschäftsjahr äußerst schwierig werden, ein positives Ergebnis zu erwirtschaften.

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI