Einladung zum Pressegespräch: Heuer riskieren ca. 3 Millionen Skifahrer einen "Gipshaxen" wegen falsch eingestellter Bindungen

Wien (OTS) - In der Wintersaison 98/99 untersuchte "Sicher Leben"
in vier österreichischen Skiregionen die Bindungseinstellung inländischer und ausländischer Skigäste. Bei rund 40 Prozent der überprüften Skifahrer würde die Bindung aufgrund Verschleiß oder falscher Einstellung schon bei Standardbelastungen verfrüht öffnen oder beim Sturz zu spät auslösen. In diesem Winter ist mit ähnlichen Ergebnissen zu rechnen.

Freitag, 3. Dezember, 10.00 Uhr
Restaurant Hermann AdamFlorianigasse 2
A-1080 Wien

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

Mag. Katrin Schneider

Referentin für Sportsicherheit des Institutes ?Sicher Leben?

Franz Arthold

Verkaufsleiter Wintersport Firma Head-Tyrolia

Dr. Klaus Dann

Unfallchirurg

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Institut "Sicher Leben",
Mag. Thomas Lettner 01/715 66 44 DW 322
thomas.lettner@sicherleben.at www.sicherleben.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KFV/OTS