Hintner: Weder B301 noch S 6 werden oder wurden gestoppt

Strebt SP-Verkehrssprecher Karriere als Münchhausen an?

Niederösterreich, 25.11.1999 (NÖI) "Der SP-Verkehrssprecher dürfte seine Erkenntnisse zu wichtigen Straßenbauvorhaben entweder aus den Werken der Brüder Grimm entnehmen oder eine Karriere als Münchhausen anstreben. Ihr Wahrheitsgehalt läßt jedenfalls auf eines dieser Werke schließen: So werden bzw. wurden weder die
B301, noch die S6 gestoppt. Im Gegenteil: Die Verfahren zur B301 sind voll im Laufen. Vom 13. bis 16. Dezember können sämtliche Pläne von der Bevölkerung im Austria Center eingesehen werden -auch Herr Muzik ist dazu recht herzlich eingeladen - an der S 6
wird bereits auf steirischer Seite gebaut. Beide Projekte sind
voll im Zeitplan", stellte LAbg. Hans Stefan Hintner klar. ****

Der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur werde sicherlich nicht verhindert, sondern im Gegenteil: Er wird forciert. So ist es Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll gelungen, gegen den Willen von Verkehrsminister Einem, ein 15-Milliarden-Straßenpaket für Niederösterreich, durchzusetzen. "Offensichtlich versuchen die Sozialisten jetzt weiter, wichtige Verkehrsvorhaben für Niederösterreich zu verhindern. Das wird aber sicherlich nicht gelingen. Die VP NÖ steht zum Ausbau des öffentlichen Verkehrs wie auch zu einem Ausbau der Straßeninfrastruktur", betonte Hintner.
- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI