LIBRO Aktie: AUSLAGERUNG DER INTERNET-AKTIVITÄTEN ALS VALUE-DRIVER UND NICHT ALS "KURSBREMSE"

Wien (OTS) - Seit Anfang der Woche ist der Kurs der LIBRO Aktie erstmals unter den Emissionspreis gefallen und lag gestern zum Börseschluß bei EUR 27,60. "Wir bedauern diese Entwicklung", meint Andre M. Rettberg, Vorstandsvorsitzender der LIBRO AG. "Die von einigen Medien zitierten Meinungen, daß Anleger nunmehr eine Neubewertung der Aktie aufgrund der geplanten Auslagerung der Internet-Aktivitäten vornehmen, zielen unserer Meinung nach jedoch ins Leere. Wir sehen in dieser Vorgangsweise vielmehr eine Aufwertung der Aktie", so Rettberg weiter.

Die seit 10. November an der Wiener Börse notierte LIBRO AG wird -wie bereits mehrfach kommuniziert - ihre Internet-Aktivitäten LION.cc in eine Tochtergesellschaft auslagern, an der die Telekom Austria 51% und LIBRO 49% halten werden. Das gemeinsame Unternehmen soll nach dem Spin-off an eine Wachstumsbörse gebracht werden. "Mit diesem Schritt wird die Internet-Phantasie erst transparent und bewertbar und damit zu einem echten Value-Driver", meinte André M. Rettberg, Vorstandsvorsitzender der LIBRO AG. "Die Aktionäre von LIBRO werden von diesem Börsegang dementsprechend profitieren."

Die Kooperation mit der Telekom sichert ein schnelleres und breiteres Eindringen in den Markt und damit insgesamt ein rascheres Wachstum des Portals. Die Investitionskosten für den Internet-Auftritt werden geteilt. "Der e-commerce-Bereich als wesentlicher Erfolgsfaktor verbleibt weiterhin beim größten österreichischen Medienhandels-Unternehmen, da der über LION.cc erzielte Waren-Umsatz ja ebenfalls LIBRO zugute kommt", erklärte Rettberg.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Andre Rettberg,
LIBRO AG,
Industriestraße 9, 2353 Guntramsdorf,
Tel.: 02236/8099-220

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS