ots Ad hoc-Service: splendid medien AG <DE0007279507>

Frankfurt/Köln (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Splendid Medien AG
finanziert zusammen mit amerikanischer Tochtergesellschaft IEG und Walt Disney größte Independentproduktion der Filmgeschichte - Walt Disney produziert mit Martin Scorsese das Filmprojekt "Gangs of New York" mit Leonardo DiCaprio als Hauptdarsteller - IEG besitzt Weltrechte außerhalb der USA - Splendid erwirbt Rechte für sämtliche europäische Schlüsselmärkte

Köln/Frankfurt/Los Angeles, 24 November 1999 --- Die auf den internationalen Film-Lizenzhandel spezialisierte, seit September 1999 am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Splendid Medien AG, Köln, beteiligt sich zusammen mit ihrer in Los Angeles ansässigen amerikanischen Tochtergesellschaft Initial Entertainment Group (IEG) mit 65 Millionen Dollar an dem neuen Filmprojekt "Gangs of New York" von Martin Scorsese mit Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle. Als Koproduzent des Filmprojektes tragen die Walt Disney Studios, Los Angeles, den restlichen Teil der auf insgesamt 100 Millionen Dollar veranschlagten Produktionskosten. Damit konnten Splendid und IEG als erste unabhängige Produktionsgesellschaft in Zusammenarbeit mit Partnern ein Filmprojekt dieser Größenordnung realisieren. Der dieser Vereinbarung zugrunde liegende Vertrag wurde von Graham King, Produktionsvorstand der Splendid Medien AG und Chief Executive Officer der IEG, mit Joe Roth, Chairman der Walt Disney Studios, abgeschlossen. Die Vermarktung von "Gangs of New York" in Nordamerika wird der Gesellschaft Miramax übertragen, einem Tochterunternehmen von Walt Disney Co. Der Drehbeginn des Films, mit dessen Realisierung die Walt Disney Studios betraut wurden, ist für April 2000 in den Cinecitta Studios in Rom festgelegt.

Im Rahmen der Kooperation mit Disney hat die IEG die weltweiten Rechte an "Gangs of New York" außerhalb des US-amerikanischen Marktes erworben. Splendid sicherte sich in diesem Zusammenhang die Rechte für den deutschsprachigen Raum sowie für weitere europäische Schlüsselmärkte. Dies gab Andreas R. Klein, Vorsitzender des Vorstands der Splendid Medien AG, in einer Stellungnahme anläßlich der Vertragsunterzeichnung bekannt. Klein hob hervor, daß sowohl Splendid wie auch IEG mit dem Erwerb der Weltrechte am erwarteten finanziellen Erfolg von "Gangs of New York" in allen Ländern der Welt partizipieren. Die Kombination aus einem der bedeutendsten Regisseure mit einem der derzeit erfolgreichsten Schauspieler macht diese Produktion nach Ansicht von Klein zu einem "Jahrhundertprojekt". Entsprechend hoch ist bereits zum gegenwärtigen Zeitpunkt die weltweite Nachfrage. In Japan konnte die IEG zum Beispiel für den Weiterverkauf der Rechte an "Gangs of New York" den Rekordpreis von 16 Millionen Dollar erzielen.

Klein ist davon überzeugt, daß sich auf Basis des neuen Projekts "Gangs of New York" die Splendid Medien AG zusammen mit ihrer Tochtergesellschaft IEG zu einem bedeutenden international agierende Koproduzenten und Weltvertrieb entwickeln und die damit verbundenen globalen Ertragspotentiale realisieren wird.

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI