Elektronischer Datenaustausch mit XML oder UN/EDIFACT?

Informationsveranstaltung für Unternehmen am 2. Dezember von 9 bis 16:30 Uhr in der Wirtschaftskammer Österreich

PWK - Der elektronische Austausch von strukturierten Daten (EDI) kommt international aber auch in Österreich immer mehr zum Einsatz. Dabei wird einerseits der Standard UN/EDIFACT bereits in allen Sektoren der Wirtschaft weltweit erfolgreich angewendet. Andererseits ist nun auch der Standard XML in aller Munde. Inwieweit XML zur Anwendung ausgereift ist und welche Bereiche sich besonders zum Einsatz eignen, darüber informieren weltweit anerkannte Experten am Donnerstag, dem 2. Dezember, bei einer Informationsveranstaltung von AUSTRIAPRO in der Wirtschaftskammer Österreich. ****

AUSTRIAPRO fördert die Entwicklung und die Anwendung von Standards für den effizienten Austausch von strukturierten Daten seit Jahren. Mit der Veranstaltung "EDI - mit XML oder mit UN/EDIFACT?" sollen den heimischen Unternehmen - speziell auch den kleineren und mittleren -objektive Information über den aktuellen Stand der beiden Standards geboten und die Auswahl der entsprechenden Technologie erleichtert werden.

Die Tagung beginnt um 9 Uhr mit einem Referat des renommierten Visionärs und vielfach als EDI-"Guru" bezeichneten Dick Raman. Er ist Gründer der Firma TIE International BV, Holland, die Software und Services für elektronischen Geschäftsverkehr anbietet.

Weiterer Referent ist Klaus Naujok, der als die zentrale Figur im Bereich der weltweiten UN/EDIFACT-Standardisierungen gilt. Er ist Leiter der UNO-Gruppe "Technology and Methodology Working Group" (TMWG) und als Chairman für die technologische Weiterentwicklung von UN/EDIFACT verantwortlich.

Ebenso werden auch Hartmut Hermes, der erfahrenste UN/EDIFACT-Experte Deutschlands, sowie Christian Huemer, UN/EDIFACT-Experte, der im Auftrag von AUSTRIAPRO maßgeblich bei der TMWG mitarbeitet, über ihre Erfahrungen und neueste Entwicklungen berichten.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
AUTRIAPRO
Tel. 01/50105 DW 4440

Mag. Maria Ratzinger

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/EDI