Schnee und Schneeverwehungen in höheren Lagen in NÖ

Autobahnen trocken und abschnittsweise salznaß

St.Pölten (NLK) - Auch wenn, im Vergleich zu Westösterreich, das Schneechaos in Ostösterreich bisher ausgeblieben ist. Die höheren Regionen Niederösterreichs präsentieren sich aufgrund des neuerlichen Schneezuwachses (bis zu 10 Zentimeter) derzeit winterlich. So gibt es auf zahlreichen Bundes- und Landesstraßen im Waldviertel, in höheren Lagen im Wienerwald, im Voralpen-, Semmering- und Wechselgebiet Schneefahrbahnen und vereinzelt auch Schneeverwehungen. Die Räum- und Streufahrzeuge sind laufend im Einsatz.

Kettenpflicht für alle Fahrzeuge besteht nach wie vor auf der B 71 über den Zellerain (ab Holzhüttenboden) sowie für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen über Annaberg und Josefsberg (B 20), über’s Gschaid (B 21) und über den Lahnsattel (B 23). Die Autobahnen und Schnellstraßen sind trocken bzw. abschnittsweise salznaß. Die Temperaturen bewegen sich derzeit um den Gefrierpunkt oder knapp darunter.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK