BH Wiener Neustadt zieht morgen und übermorgen um

Neuer und alter Standplatz nur eingeschränkt erreichbar

St.Pölten (NLK) - Das neue Amtsgebäude der Bezirkshauptmannschaft Wiener Neustadt in der Ungargasse 33 in Wiener Neustadt, nur wenige hundert Meter vom bisherigen Bürogebäude entfernt, wird morgen, Donnerstag, 25. November, und am Freitag, 26. November, von der Belegschaft bezogen. Für diese beiden Tage ist die Bezirkshauptmannschaft auf dem alten und dem neuen Standort nur sehr eingeschränkt per Telefon, Fax, Internet oder e-mail erreichbar. Die Telefonnummer 02622/318-0 bleibt gleich. Die Computer werden auf der alten Adresse ausgebaut und auf dem neuen Standort wieder aufgestellt. Die Bediensteten räumten zudem die Akten in Schachteln, die dann von einer Transportfirma in das neue Haus gebracht werden. Erst nächste Woche wird die Kommunikation wieder wie gewohnt funktionieren.

Das neue Bürohaus wurde auf einer Grundstücksfläche von 5.749 Quadratmetern vierstöckig, mit einem zusätzlichen Dachgeschoß und einem Keller, errichtet. Fast 2.000 Quadratmeter wurden bebaut. Die gesamte Nutzfläche beträgt 10.643 Quadratmeter.

Das derzeitige Gebäude der Bezirkshauptmannschaft nahe dem mittelalterlichen Neukloster wird von der Stadtgemeinde Wiener Neustadt übernommen und für Bürozwecke genützt. Das neue Gebäude, das Platz für 103 Bedienstete der Bezirkshauptmannschaft und 61 Personen von anderen, dezentralisierten Stellen des Landes Niederösterreich bietet, kostet 211 Millionen Schilling.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK