Adcon nach 9 Monaten im Plan

. Rekordauftragsbestand - 4. Quartal über Break-even

Wien (OTS) - Der österreichische Anbieter von Telemetrie-Lösungen Adcon Telemetry befindet sich weiter auf Kurs. Der Umsatz in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres stieg um 54% auf 3,04 Mill. Euro. Der Verlust vor den Kosten des Börsengangs reduzierte sich von 1,64 Mill. Euro auf 0,97 Mill. Euro. Parallel hierzu verbesserte sich das Ergebnis pro Aktie von -0,20 auf -0,12 Euro. Das traditionell schwächere 3. Quartal führte dazu, dass die Wachstumsrate zum Halbjahr wie erwartet nicht gehalten werden konnte. Doch handelt es sich hierbei lediglich um eine saisonale Schwankung. Dies belegen die Zahlen des angelaufenen 4. Quartals, das Adcon einen Rekord bescheren wird. Für den Zeitraum Oktober bis Dezember wird das Unternehmen erstmals schwarze Zahlen schreiben. Die Resonanz auf die Produkte von Adcon ist ausgezeichnet: Der aktuelle Auftragsbestand der Gruppe beträgt 3,2 Mill. Euro und ist damit der höchste in der Unternehmensgeschichte.

Patentschutz in den USA

Nach einem längeren Instanzenweg ist es Adcon nunmehr gelungen, die selbst entwickelte Technologie in den USA patentrechtlich schützen zu lassen. Um einen umfassenden Schutz zu gewährleisten, wurde das gesamte Verfahren der Datenerfassung und Datenübertragung mit low-power Technologie in 29 Module unterteilt, die alle einzeln patentiert wurden. Diese Absicherung des Firmen-Know-hows bietet zusätzlichen Schutz gegen Mitbewerber und wird dazu beitragen, den Wettbewerbsvorsprung des Unternehmens auf dem amerikanischen Kontinent weiter auszubauen.

Produktoffensive Auf der Produktseite gehen die Entwicklungen gut voran. Die neue Java Software addVANTAGE Lite wurde fertiggestellt. Diese wird gemeinsam mit der Einstiegsproduktlinie A720 addIT für einfache Datenakquisitionsanwendungen vertrieben. Zusätzliche Anwendungsgebiete sind hier beispielsweise der Einsatz im Sportbereich unter anderem beim Golfen oder Segelfliegen. Ebenfalls zur Marktreife gebracht wurde das 4-20 Radio Link, ein transparentes Funkmodem mit Spread Spectrum Technologie für den nordamerikanischen Markt. Dieses wird bereits von einigen US-Unternehmen der Sensorindustrie getestet. Aus der Zusammenarbeit mit Stamptronic werden bis Anfang 2000 vier weitere OEM-Produkte für den US-Markt zur Verfügung stehen. Besonders interessant für Unternehmen aus dem Energieversorgungsbereich ist dabei ein kostengünstiges Funktool für die Haushaltszählerauslesung, das sowohl am US-Markt als auch in Europa eingesetzt werden kann. Ein führender europäischer Anbieter von Haushaltszählern hat das Produkt bereits im Testbetrieb.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Zrost Tel: +43-2243-382800
Adcon Telemetry AFax: +43-2243-382806
Inkustraße 24 e-mail:a.zrost@adcon.at
A-3400 Klosterneuburg http://www.adcon.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS