FPD zu VSSTÖ/SJÖ: Dumme Aussagen

Soll SP auch Kontakte zu Univ.Professoren abbrechen?

Wien, 1999-11-23 (fpd) - Nur als "dumme Aussagen" der roten Radikal-Teenies könne man die heutige Aussendung zu Tbc-Untersuchungen und LH Dr. Jörg Haider bezeichnen. ****

Offenbar sehen die Jungsozis bereits in jedem, der sich um die Österreicher und deren Gesundheit kümmert einen Rassisten und Hetzer. Da wird wohl auch bald der anerkannte Univ.Prof. DDr. Graninger vom AKH dazugehören, der in der gestrigen ZIB2 ganz deutlich die Migration als Grund für die Tbc in Österreich genannt hat. Ein schlimmer Volksverhetzer, wenn es nach den Junglinken geht. Als nächstes werden wohl die rabiaten Jungsozis den Abbruch sämtlicher Kontakte der SPÖ zu Univ.Professoren und Ärzten fordern.

Jörg Haider nimmt die Aussagen namhafter Gesundheitsexperten ernst und hat im Sinne der Bevölkerung entsprechende
Untersuchungen angeordnet.
(Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 07675/4020707

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC