VAMED: Infektiöse Müllentsorgung in Vietnam

Wien (OTS) - Die weltweit tätige VAMED Engineering GmbH & CO KG, ein Mitglied der VAMED-Gruppe, hat vom vietnamesischen Gesundheitsministerium den Auftrag erhalten, in 25 Spitälern die Entsorgung von infektiösem Krankenhausmüll entsprechend den strengen Umweltschutznormen Vietnams zu modernisieren. Der Auftragswert beläuft sich auf rd. 72 Millionen Schilling. Mit der Realisierung dieses Projektes wird ein wesentlicher Beitrag zur lokalen Müllentsorgung geleistet.

Neben der Neuorganisation des Müllmanagements und der Planung, Lieferung, Installation und Inbetriebnahme der erforderlichen Geräte und Anlagen werden intensive Schulungen des Bedienungspersonals vor Ort und in Österreich durchgeführt.

Die Fertigstellung des Projektes ist für Mitte 2001 vorgesehen.

Für die VAMED stellt dieser Auftrag den ersten in Vietnam dar. Während in Asien, wie z.B. in Indonesien, Malaysien, China und auf den Philippinen bereits zahlreiche Spitalsprojekte realisiert wurden und werden, ist nunmehr auch der Markteintritt in Vietnam gelungen.

Die VAMED ist eine international tätige Firmengruppe, die in der Projektentwicklung, Planung, Errichtung und Management von Einrichtungen im Gesundheitswesen tätig ist. Der Jahresumsatz beträgt rd. 2,5 Mrd. Schilling, rd. 1.800 Mitarbeiter sind weltweit beschäftigt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

VAMED ENGINEERING
Pressestelle
Tel.: 01/601 27-107

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS