Perchtoldsdorf revitalisiert Baudenkmäler:

Spitalskirche wird nach Renovierung wieder eröffnet

St.Pölten (NLK) - Im 15. Jahrhundert als Kirche zum Bürgerspital (Armenhaus) errichtet, später nach Abtragung und Neubau des Bürgerspitals an anderer Stelle "übriggeblieben", dann im profanen Gebrauch und in den sechziger Jahren in den Besitz der Marktgemeinde Perchtoldsdorf übergegangen, erlebt jetzt die alte Perchtoldsdorfer Spitalskirche einen "neuen Frühling": Nach einer sorgfältigen Innenrestaurierung wird das Bauwerk am Sonntag, 28. November, um 15 Uhr feierlich wieder eröffnet. Sie soll profanen kulturellen Zwecken dienen, steht aber auch für Gottesdienste zur Verfügung.

Mit einem Kostenaufwand von rund 10 Millionen Schilling wurde eine komplette Innenrestaurierung vorgenommen. Das Mauerwerk wurde saniert, das Dach erneuert und neue Glasfenster angefertigt. Auch das Kirchenmobiliar mußte erneuert werden.

Die Eröffnung am 28. November findet im Rahmen eines ökumenischen Wortgottesdienstes statt, dessen musikalische Gestaltung der Kirchenchor und das Orchester der Pfarrkirche St.Augustin übernimmt. Auf dem Programm stehen Kompositionen von Händel, Bach und Marcello.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK