Verkehrsmaßnahmen

Instandsetzungsarbeit in der äußeren Mariahilfer Straße

Wien, (OTS) Im 15. Bezirk weist die Fahrbahnaufdoppelung in
der äußeren Mariahilfer Straße zwischen Geibelgasse und Kranzgasse, die mit einem Kleinsteinpflaster belegt ist, deutliche Schäden und Ausbrüche auf, die im Interesse der Verkehrssicherheit behoben werden müssen. Das Kleinsteinpflaster soll durch einen Asphaltbetonbelag ersetzt werden. Die betreffenden Arbeiten werden am Mittwoch, dem 25. November, in der Zeit zwischen 9 Uhr früh und etwa 15 Uhr, durchgeführt. Dabei handelt es sich um die Fahrtrichtung stadteinwärts, der Individualverkehr wird über das richtungsführende Gleis der Straßenbahn umgeleitet. Wegen einer trotzdem bestehenden Staugefahr wird empfohlen, großräumig auszuweichen. (Forts.mgl.) pz/bs

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Peter Ziwny
Tel.: 4000/81 859

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK