Wiener Vorlesungen im Wien-Haus in Brüssel

Wien, (OTS) Die Wiener Vorlesungen sind am Donnerstag, dem
25. November, zu Gast im Wien-Haus in Brüssel, Avenue de Tervuren 58. Beginn der Veranstaltung ist 19 Uhr. Das Impuls-Referat hält Dr. Ch. Ehalt, Leiter des Referats Wissenschafts- und Forschungsförderung in der MA 18, zum Thema "Wien um 1900. Ein Lokalaugenschein". Prof. Dr. Norbert Leser, Professor für Gesellschaftsphilosophie an der Universität Wien, referiert zum Thema "Ambivalenz als Schlüsselbegriff zum Verständnis der Jahrhundertwende". Prof. Dr. Manfred Wagner, Vorstand der
Lehrkanzel für Kultur- und Geistesgeschichte an der Universität für Angewandte Kunst in Wien, spricht über "Jahrhunderte sind Ordnungskategorien, Jahrhundertwenden senden Signale aus". Der Klavierpädagoge und Komponist Prof. Hans Kann spielt am Klavier Werke von Anton Bruckner, Robert Fuchs, Alexander Zemlinsky, Carl Goldmark, Josef M. Hauer und Arnold Schönberg.

Die Wiener Vorlesungen in Brüssel sind eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Verbindungsbüro der Stadt Wien und dem Referat für Internationale Beziehungen der Magistratsdirektion. Dazu Dr. Ehalt: "Wiener Vorlesungen in befreundeten Städten verstärken das Netz intellektueller Kontakte und stellen geistige Brücken zwischen dem jeweiligen Veranstaltungsort und Wien her". (Schluss) fk/rr

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Fritz Kucirek
Tel.: 4000/81 081
e-mail: kuc@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK