polycollege Stöbergasse: "Erinnerungen aus dem Widerstand" im Filmhaus Stöbergasse. Kinouraufführung in Anwesenheit der Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky am 24.11., 20.00

Wien (OTS) Über Margarete Schütte-Lihotzky als Architektin wurde, wenn auch sehr spät, der Öffentlichkeit umfangreiches Informationsmaterial zur Verfügung gestellt. Über ihre Zeit im Widerstand gegen den Nationalsozialismus gibt es zwar das von ihr verfaßte Buch gleichen Titels, aber kaum mehr. Der Film "Erinnerungen aus dem Widerstand" versucht diese mediale Lücke zu schließen.

Die 102-Jährige berichtet darin über ihren Entschluß, aus dem sicheren Ausland (Türkei) nach Österreich einzureisen, um, im Alter von 43 Jahren, im Widerstand gegen Hitler zu arbeiten. Ende Dezember 1940 fährt sie von Istanbul nach Wien, schließt sich dem Widerstand der KPÖ an und wird am 22.Jänner 1941 von der Gestapo verhaftet.

In den folgenden zwei Jahren Untersuchungshaft erlebt sie die Solidarität der Gefängnisinsassen, die manchmal zu grotesken, geradezu komischen Szenen führt: so, als die Gefangenen "den 1.Mai 1942 über den Klosettstrang feiern". Zwölf Männer und acht Frauen halten Reden und singen am Schluß gemeinsam das Lied "Völker hört die Signale" in die Klomuschel. "Nur im Gefängnis konnte am 1.Mai 1942 noch die "Internationale" gesungen werden, wenn du sie draußen gesungen hast, bist du eingesperrt worden", berichtet Schütte-Lihotzky.

Schließlich der Prozeß durch den wegen seiner vielen Todesurteile so genannten und gefürchteten "Köpferlsenat" am 22.September 1942 in Wien. Durch eine Reihe von Zufällen wird sie "nur" zu 15 Jahren Zuchthaus verurteilt, während beinahe alle ihre Mitangeklagten durch das Beil zu Tode kommen.

Mittwoch, 24.11.1999, 20.00
"Erinnerungen aus dem Widerstand"
In Anwesenheit von Margarete Schütte-Lihotzky
A 1999, Beta 18:9, 40 min
Ein Film von Uwe Bolius und Robert Angst
Filmproduktion Aichholzer

Filmhaus Stöbergasse, 5., Stöbergasse 11-15
Infos und Kartenreservierungen unter 54 666-0 oder 581 39 00-15 polycollege@polycollege.ac.at
http://www.polycollege.ac.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Öffentlichkeitsarbeit und Werbung
54 666-52
faast@polycollege.ac.at

Mag.Thomas Faast

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PCS/OTS