ots Ad hoc-Service: RINOL AG <DE0007051807> RINOL AG: Zahlen zum dritten Quartal 1999 positiv Ergebnis gegenüber dem Halbjahresbericht verdoppelt

Renningen (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Der erstmalig veröffentlichte Bericht der RINOL AG zum 3.Quartal 1999 nach den Richtlinien des SMAX spiegelt den positiven Verlauf des dritten Quartals wieder.

Das Ergebnis vor Steuern im RINOL Konzern konnte von rund 4 Mio. DM (2,05 Mio. EUR) zum Halbjahr auf rund 8 Mio. DM (4,09 Mio. EUR) gesteigert werden. Damit liegt das Ergebnis je Aktie zum 30.09.1999 bei 1,27 DM (0,65 EUR) bei 6,3 Mio. Inhaber-Stückaktien. Die Gesamtleistung in der Unternehmensgruppe erfüllt mit rund 418 Mio. DM (213,94 Mio. EUR) zum dritten Quartal die Erwartungen des Vorstandes. Auftragslage und Marktpositionierung der RINOL Beteiligungen lassen die Konzernführung positiv in die Zukunft blicken. Die voranschreitende Internationalisierung zeigt sich in einem Umsatzanteil von mittlerweile 57% außerhalb Deutschlands. Beim Ergebnis stammen sogar rund 80% nicht aus Deutschland. Die Zahl der Mitarbeiter reduzierte sich von 1746 zum Halbjahr auf 1689 zum 30.09.. Von ihnen sind 53% im Ausland beschäftigt.

Mit insgesamt rund 12 Mio. DM (6,14 Mio. EUR) stammen wesentliche Ergebnisbeiträge aus den Divisionen Frankreich und Iberien und somit aus den Firmen der 1998 erworbenen und erfolgreich integrierten ROCLAND Gruppe. Die Division Deutschland Dünn verzeichnet ein gegenüber dem Halbjahr verbessertes, jedoch negatives Ergebnis. Hier schlägt der Großteil der Kosten für die in diesem Jahr vorgezogenen Restrukturierungsmaßnahmen von bislang insgesamt rund 7 Mio. DM (3,58 Mio. EUR) zu Buche.

Mit der Fusion der Duralit Industrieboden GmbH und der RINOL Beschichtungstechnik GmbH sowie der Eingliederung der Firma Herodur GmbH als Geschäftsbereich der Firma FAASS BÖDEN GmbH, Coburg, und mit der kompletten Reorganisation der RINOL Austria GmbH, wurden die Strukturen im deutschen und deutschsprachigen Raum weiter gestrafft.

Der Vorstand der RINOL AG hatte am 18.11.1999 bekanntgegeben, dass er nach dem bisher absehbaren Geschäftsverlauf des laufenden Jahres mit einer Dividendenauszahlung wie im Jahr zuvor, also mit 1,00 DM je Aktie rechnet. Weiter wird die Konzernleitung zum 01.01.2000 um drei Personen erweitert.

Dazu Kurt-Jörg Gaiser, Vorstandsvorsitzender: "Diese Erweiterung des Top-Managements der RINOL Gruppe trägt den gestiegenen Anforderungen an die Leitung der weltweit tätigen Unternehmensgruppe und den Signalen, die wir von der Financial Community erhalten haben, Rechnung."

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

artner für Rückfragen: RINOL AG Pressestelle, Dorothea
Probst Fon 07159/l64-263 Fax 07159/164-123 e-mail: info@rinol.com
Weitere Informationen: http://www.rinol.com;

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/21